Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Dorit Pajunk ist Wittstocks neue Notarin

Amtsnachfolge an der Dosse Dorit Pajunk ist Wittstocks neue Notarin

Wittstock hat wieder eine Notarin. Die 36-jährige Dorit Pajunk folgt der 2015 in den Ruhestand getretenen Thea Fechner im Amt nach. Für die Dossestadt, das Kanzleiteam und auch Pajunk selbst gibt es gleich mehrere Gründe, sich über die Nachfolge zu freuen.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
400 Ausdauersportler streben nach Rheinsberg

Wittstocks stellvertretender Bürgermeister Dieter Herm gratulierte Dorit Pajunk mit Blümchen.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Ganz angekommen in Wittstock ist sie noch nicht, aber beruflich sind jetzt alle Weichen für Dorit Pajunk in der Dossestadt gestellt. Das Justizministerium in Potsdam hat die 36-Jährige nun zur Notarin berufen. Damit übernimmt die gebürtige Mecklenburgerin offiziell die Nachfolge der im Sommer 2015 in den Ruhestand getretenen Thea Fechner.

„Es hätte keine bessere Nachfolgerin geben können“, erklärte Fechner, die beim offiziellen Amtsantritt von Wittstocks einziger Notarin am Dienstag in der Kanzlei in der Rheinsberger Straße dabei war. Neben der Tatsache, dass der Stadt die Notarenstelle gelassen wurde, sei auch erfreulich, dass alle Kanzleimitarbeiter übernommen worden wären, freute sich Fechner. „Ich bin hingegen froh, ein so gut eingearbeitetes Team hinter mir zu haben“, sagte Pajunk. Und auch die drei Mitarbeiterinnen sind zufrieden mit ihrer neuen Chefin. „Wir verstehen uns super“, waren sich alle drei einig.

Notarin will bald nach Wittstock ziehen

Wie wichtig die reibungslose Nachfolge für die Stadt ist, betonte Wittstocks stellvertretender Bürgermeister Dieter Herm, der mit zu den Gratulanten gehörte. „Gerade für Unternehmen aber auch für die Menschen hier ist es gut, eine Ansprechpartnerin vor Ort zu haben“, erklärte Herm.

„Ich habe mich sofort in Wittstock verliebt“, bekräftigte Pajunk ihre Absicht, zeitnah in die Dossestadt ziehen zu wollen. Aktuell müsse sie noch pendeln, sie lebe mit ihrem Ehemann und ihrem kleinen Sohn in Berlin. Über ihren Mann habe sie übrigens einen besonderen Bezug zur Region. Dessen Familie lebe nämlich in der Prignitz, verrät die Notarin.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg