Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Drei 7. Klassen im neuen Schuljahr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Drei 7. Klassen im neuen Schuljahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 22.03.2018
Das Städtische Gymnasium in Wittstock. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Mit drei 7. Klassen startet das Städtische Gymnasium in Wittstock in das kommende Schuljahr 2018/2019. Dies teilte Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann am Montag innerhalb des Pressegesprächs mit. Derzeit liegen 66 bestätigte Anmeldungen vor. „Wir rechnen sogar mit gut 70 Schülern, das ist realistisch“, sagte Schulleiter Uwe Ronneburg auf Nachfrage der MAZ.

Das Gymnasium plant in diesem Zusammenhang Veränderungen beim Fremdsprachenunterricht. Bisher konnten die Schüler mit Beginn der 7. Klasse zwischen Französisch und Russisch als zweite Fremdsprache wählen. „Es steht nun auch Latein als zweite Fremdsprache zur Auswahl“, sagt Ronneburg.

Schüler aus Flecken Zechlin und Meyenburg

Ob die Nachfrage ausreicht, um eine Sprachklasse Latein zu eröffnen, ist aus heutiger Sicht noch offen. Das Gymnasium in Wittstock wird seit Jahren auch von Schülern aus dem Raum Flecken Zechlin angewählt. Drei zukünftige Siebentklässler kommen aus Meyenburg (Prignitz), so Ronneburg.

Schulleiter blickt optimistisch in die Zukunft

Derzeit sind nur der Abiturjahrgang und der Jahrgang der 10. Klasse dreizügig. Ronneburg blickt auch den nächsten Schuljahren optimistisch entgegen. „Die Planzahlen lassen vermuten, dass wir in den kommenden vier bis fünf Jahren ebenfalls eine Dreizügigkeit erreichen.“

Für Jörg Gehrmann steht fest: „Die Bildung hat eine andere Qualität, wenn kleinere Klassen gebildet werden. Es ist sogar zwingend notwendig, die Klassenstärken bei gut 25 Schülern zu halten, gerade wegen der angestrebten Inklusion.“

Auch der Schulleiter sieht das so: „Bei kleinen Gruppen steigt die Unterrichtsqualität, das ist deutlich entspannter und die Schulstunden können anders gestaltet werden.“

Drei neue Lehrer gesucht

Die Dreizügigkeit erfordert auch mehr Lehrkräfte. „Wir haben einen Bedarf an drei neuen Lehrern, auch weil einige Lehrkräfte Ende des Schuljahres in den Ruhestand gehen“, so Uwe Ronneburg. Das Schulamt schreibt die Lehrerstellen aus und besetzt diese dann. „Wir hatten auch schon Bewerber vor Ort gehabt“, sagt er.

Von Christamaria Ruch

Ostprignitz-Ruppin Such-Aktion in Zechlinerhütte - Berliner verirren sich im Wald

Ein Paar aus Berlin hat sich am Sonntagabend im Wald bei Zechlinerhütte verirrt. Beide waren gegen 17 Uhr zu einer Wanderung aufgebrochen. Am Abend rief der Mann die Polizei, die mit Hubschrauber und Spürhund nach dem Paar suchte und es schließlich fand. Die Berliner waren stark unterkühlt.

19.03.2018

Aus Sorge, dass der Fahrer eines auf dem Rasthof Linumer Bruch an der Autobahn 24 abgestellten Lkw gesundheitliche Probleme haben könnte und deshalb aufs Klopfen nicht reagierte, schlugen Polizisten eine Seitenscheibe des Lastwagens ein. Dann stellte sich heraus, dass der Mann nur tief und fest schlief.

19.03.2018

Nachbarn riefen Freitagabend wegen lauten Klopfens an der Wand die Polizei in eine Wohnung in Wittstock. Der betrunkene 22-jährige Mieter kam ins Gewahrsam. Er hatte ein verbotenes Springmesser dabei.

19.03.2018
Anzeige