Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Drei schwer Verletzte nach Unfall auf A 24
Lokales Ostprignitz-Ruppin Drei schwer Verletzte nach Unfall auf A 24
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 10.07.2015
Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin: Unfall mit drei schwer Verletzten auf der A 24


Bei einem Unfall auf der A 24 zwischen Neuruppin und Herzsprung sind am Freitag gegen Mittag drei Menschen schwer verletzt worden. Mit zu hohem Tempo und aufgrund zu geringen Abstandes war auf der Überholspur ein 89-jähriger Mann mit seinem Merdedes auf einen Hyundai aufgefahren und hatte diesen wiederum auf einen BMW geschoben. Alle drei Autos prallten gegen die Mittelleitplanke, die auf einer Länge von 20 Metern beschädigt wurde. Die Fahrer kamen ins Krankenhaus; auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Während der Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr auf etwa zehn Kilometern.

Herzberg: BMW stößt mit Zug zusammen, Fahrerin erleidet Schock

Beim Zusammenstoß mit einem Zug am unbeschrankten Bahnübergang nahe dem Herzberger Bahnhof hat eine 61-jährige BMW-Fahrerin am Donnerstagnachmittag einen Schock erlitten. Sie hatte den Triebwagen offenbar zu spät gesehen. Die Frau kam ins Krankenhaus. Die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt. Im Zug saßen elf Fahrgäste. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird auf 15 000 Euro geschätzt.

Neuruppin: Transporter-Fahrer auf Abwegen

Wohl aufgrund eines Sekundenschlafes ist ein 19-Jähriger am Freitagmorgen zwischen Neuruppin und Herzsprung mit seinem Kleintransporter von der A 24 abgekommen. Dabei wurden neben dem Peugeot auch die Böschung, Leitpfosten und Teile der Entwässerung beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt; der Transporter musste geborgen werden. Der Sachschaden wird hier auf 5000 Euro geschätzt.

Kleinzerlang: Versunkener Sonnenschirm legt Boot lahm

Beim Zusammenstoß mit einem im See versunkenen Sonnenschirm ist am frühen Donnerstagabend am Gastanleger des Best-Western-Hotels in Kleinzerlang die Maschine eines Charterbootes ausgefallen. Der Fahrer spürte einen Schlag, dann war der Motor seines Bootes tot. Der Schirm befand sich offenbar knapp unter der Wasseroberfläche und geriet in die Bootsschraube. Der Schirm wurde seit einigen Tagen vom Hotel vermisst.

Neuruppin: Handtaschendiebstähle in zwei Geschäften

Aus Neuruppin sind am Donnerstag gleich zwei Handtaschendiebstähle gemeldet worden. Eine 67-jährigen Frau hatte ihre Tasche gegen 10.30 Uhr in einem Supermarkt an der Fehrbelliner Straße kurz an den Einkaufswagen gehängt, als sie angerempelt wurde. Danach war die Tasche weg – mit Bargeld, Schlüssel und Handy. Schaden: rund 700 Euro. Gegen 12.30 Uhr wurde einem 61-jährigen Mann in einem Geschäft an der Karl-Marx-Straße die Geldbörse aus der Beintasche seiner Hose gestohlen – mit Bargeld und Dokumenten. Schaden in diesem Fall: etwa 200 Euro.

Kyritz: Geld mit gefälschter EC-Karte abgehoben

In Kyritz haben Unbekannte mit einer gefälschten EC-Karte mehrfach Geld vom Konto einer Frau abgehoben. Die Abhebungen erfolgten zwischen dem 2. und 9. Juli an Bankautomaten verschiedener Kreditinstitute. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 600 Euro, teilte die Polizei mit.

Kyritz: Regenablaufschacht gestohlen

Einen Regenablaufschacht haben Unbekannte vom Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Pritzwalker Straße in Kyritz gestohlen. Der Hausmeister sicherte die Stelle. Der Diebstahl ereignete sich am Mittwoch oder Donnerstag, teilte die Polizei mit. Der Schaden beträgt rund 150 Euro.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Hoffnungstaler Stiftung führt das System Kochen und Kühlen ein - Diakon in Dreibrück ist entsetzt

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal betreut Menschen, die unter einer geistigen, seelischen oder unter Mehrfachbehinderungen leiden – so auch in Dreibrück südlich von Fehrbellin. Dort soll zum Jahresende ein neues Essensystem für die 88 Bewohner eingeführt werden. Diakon Steffen Klebig ist entsetzt.

10.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Umbau der früheren Kita soll noch 2015 beginnen - Rheinsberg plant neues Kiez-Zentrum

Schon Ende dieses Jahres könnte der Umbau des ehemaligen Kindergartens „Märchenland“ in der Rheinsberger Stadionsiedlung in ein Kiez-Zentrum beginnen. Die Stadt geht davon aus, dass die Neugestaltung des leer stehenden Gebäudes bis zu 350 000 Euro kosten wird

10.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Sofia Grossert aus Lindow ist 100 Jahre alt geworden und ein wacher Geist geblieben - „Ich komme mir vor wie ein Ausstellungsstück“

Angst vor dem Sterben? Die hat Sofia Grossert mit 100 Jahren nicht: „Nein, ich freue mich auf das, was kommt. Ich bin neugierig“, sagt die alte Dame. Sie hat eine Wohnung im Kloster Lindow und feiert in ihrer langjährigen Heimat Karwe am Ruppiner See. Wie man so alt wird? „Tue recht und scheue niemanden“, sagt die Jubilarin.

10.07.2015
Anzeige