Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Drewen eröffnet die Adventszeit

Mini-Markt zum zehnten Mal Drewen eröffnet die Adventszeit

Die Ortswehr Drewen war am Sonnabend zum zehnten Mal Gastgeber für den Mini-Weihnachtsmarkt im Ort. Besucher waren am Gerätehaus willkommen. Dort gab es unter anderem Gestricktes, Adventsgestecke, Bratwurst und süße Leckereien. Auch Weihnachtsbäume waren schon zu haben.

Voriger Artikel
Kyritzer Flämmchen brennt weiter
Nächster Artikel
Zwei Verletzte bei Glätte-Unfall

Sabine Knape (l.) und Monika Telleis (m.).

Quelle: Sandra Bels

Drewen. Klein, aber fein – so zeigte sich am Sonnabend der Mini-Weihnachtsmarkt in Drewen. Gastgeber war die Feuerwehr. Und das in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal.

Feuerwehrchef Jürgen Kube, der auch stellvertretender Stadtbrandmeister von Kyritz ist, erzählt, wie es zu dem gemütlichen Beisammensein auf dem Hof der Feuerwehr kam. „Bei einem Herbstfeuer hatten wir nicht so großen Zulauf, weshalb viel Bratwurst übrig geblieben war“, sagt er. Wohin also mit den Resten? „Wir bieten sie einfach bei einem Mini-Weihnachtsbasar am Sonnabend vor dem ersten  Advent an“, so Kube. Der Versuch glückte. Der Ansturm war groß und so wurde aus der Not eine Tradition.

Beim ersten Mal gab es tatsächlich nur Bratwurst. Für die Kinder wurden Märchenfilme gezeigt. Bald kamen Verkaufsstände dazu. Kubes Frau Ursula holte dann auch noch den Verein Ostprignitz Jugend aus Kyritz mit ins Boot. So wird stets das Feuerwehrauto aus der Garage gefahren, damit die Kinder drinnen basteln können. Diesmal standen kleine Holzschlitten zum Verschönern auf dem Tisch.

Gemütlich wurde es an der Feuerschale

Gemütlich wurde es an der Feuerschale.

Quelle: Sandra Bels

Die Feuerwehrfrauen, „ohne die das hier alles gar nicht laufen würde“, wie Kube lobt, hatten im Schulungsraum den Kaffeetisch gedeckt und zu Hause gebacken. Zum Kaffee gab es eine weihnachtlich-winterliche Diashow mit passender Musik. Draußen standen Holzhütten. Bratwurst wurde drinnen gegrillt. Es gab aber auch Glühwein und süße Leckereien, wie zum Beispiel Schokofrüchte und Waffeln. Eine große Feuerschale sorgte für wohlige Wärme. Etwas Warmes zum Anziehen für die Füße oder den Kopf hatten Sabine Knape und Monika Telleis dabei. Socken und gefilzte Hausschuhe lagen auf dem Tisch, aber auch Adventsgestecke.

Der nächste Höhepunkt bei der Drewener Wehr ist die Weihnachtsfeier am 12. Dezember. Die Einheit hat elf aktive Mitglieder sowie drei in der Alters- und Ehrenabteilung und bildet zusammen mit den Einheiten Bork-Lellichow und Teetz-Ganz die zweite Löschgruppe von Kyritz. Zusammen absolvieren die Feuerwehrleute zum Beispiel ihre Fortbildungen. Die Umstrukturierung in diesem Jahr sei wegen der zurückgehenden Mitgliederzahlen bei der Kyritzer Feuerwehr notwendig geworden, so Jürgen Kube.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg