Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Duo an der Dorfspitze

Berlinchen: Nur zwei im Ortsbeirat Duo an der Dorfspitze

Dorit Kohsow löste jetzt Bernd-Holger Weihshahn als Ortsvorsteher ab. Das verkleinerte Gremium ermutigt die Einwohner, sich aktiv ins Dorfleben einzubringen.

16909 Berlinchen 53.2177729 12.5834289
Google Map of 53.2177729,12.5834289
16909 Berlinchen Mehr Infos
Nächster Artikel
Ahorn adé

Dorit Kohsow und Dieter Welchering kurz nach der Wahl.

Quelle: Wagener

Berlinchen. Dorit Kohsow ist die neue Ortsvorsteherin in Berlinchen. Ihr Stellvertreter heißt Dieter Welchering. Das ist das Ergebnis der offenen Wahl, die am Mittwochabend zu Beginn der Ortsbeiratssitzung stattfand. Beide waren zuvor bereits im Beirat vertreten. Dorit Kohsow löst Bernd-Holger Weihshahn ab, der inzwischen in die Gemeinde Gumtow gezogen ist. Damit hat sich der Ortsbeirat personell verkleinert und arbeitet ab sofort in der Minimalbesetzung. Dorit Kohsow ermutigte die Berlinchener, sich in Fragen des Dorfes und bei der künftigen Entwicklung aktiv mit einzubringen. „Wir können nur gemeinsam etwas bewirken. Alle werden gebraucht, jeder wie er kann“, sagte sie.

Da die Einwohnerschaft merklich altere, schlug sie vor, sich Gedanken zu machen, wie für ältere Menschen Unterhaltungsangebote geschaffen werden könnten. „Man sollte sich öfter treffen. Der Winter ist lang“, sagte sie und wies auch gleich auf ein Problem hin: Viele der Berlinchener, die in der Vergangenheit Dorf- oder Erntefeste organisiert und sich ins Leben des Ortes eingebracht haben, möchten nun selbst Gelegenheit bekommen, Angebote zu nutzen, die von Jüngeren auf die Beine gestellt werden. Aber diese Altersgruppe sei im Dorf kaum noch vertreten. Dennoch wollen die Berlinchener nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern „sich etwas Neues einfallen lassen“, so die Ortsvorsteherin. Es müssten nicht immer aufwendige Erntefeste sein. Kleinere Veranstaltungen könnten ebenso für Spaß und Unterhaltung sorgen. „Vor Jahren gab es mal ein Fischerfest im Ort“, erinnerte sich Dorit Kohsow und warf in die Runde, dass sich etwas Ähnliches vielleicht neu auflegen ließe.

13 Gäste nahmen an der Sitzung am Mittwochabend teil. Um noch mehr der rund 250 Einwohner dazu zu bewegen, sich ins Dorfleben einzubringen und über verschiedenste Themen mitzudiskutieren, solle künftig jeder Haushalt eine Einladung für die jeweils nächste Sitzung erhalten, hieß es.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg