Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Durch die Laga zur Millionenstadt

Wittstock Durch die Laga zur Millionenstadt

Klimawandel, fortwährendes BER-Dissaster, Europameisterschaftstitel für Deutschland – die Schüler vom Wittstocker Gymnasium haben so ihre ganz eigenen Vorstellungen über die Zukunft im Jahr 2020. Dazu haben sie während ihrer Projektwoche Nachrichtensendungen gedreht – Und die Zukunftsszenarien sehen besonders für Wittstock eine blühende Entwicklung vor.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Spannung vor Neuanfang im ÖPNV

Drei Gruppen mit insgesamt 39 Schülern der 9. Klassen stellten ihre Zukunftsvideos in der Aula vor.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Welche Nachrichten werden in vier Jahren wohl über den Bildschirm flimmern? Dieser Frage widmeten sich 39 Schüler der 9. Klassen vom Wittstocker Gymnasium während ihrer Medienwoche. Dabei entstanden drei spannende Zukunftsvideos, welche die Jugendlichen am Dienstag ihren Lehrern und Mitschülern in der Aula präsentierten.

Schlechte Nachrichten für die, die 2020 in Rente gehen wollen. Sie müssen bis zu ihrem 80. Geburtstag warten. In einer Umfrage stießen die Schüler mit dieser fiktiven Hiobsbotschaft in Interviews auf empörte Wittstocker. Lediglich Bürgermeister Jörg Gehrmann entgegnete lächelnd: „Das will ich den Leuten nicht antun.“ Anders als in der ersten Videogruppe, welche Island den Sieg bei der Europameisterschaft zugestand, sahen die anderen Gruppen die Favoritenrolle klar bei Deutschland.

Die Schüler interviewten auch Bürgermeister Jörg Gehrmann

Die Schüler interviewten auch Bürgermeister Jörg Gehrmann.

Quelle: Christian Bark

Aber auch kritischen Themen wie dem Klimawandel, so sind dann in Wittstock Temperaturen von bis zu 40 Grad keine Seltenheit mehr, widmeten sich die Schüler. So hatte Gruppe zwei gezielt die Großbaustelle des Flughafens BER auf das verlassene Gelände der ehemaligen Tuchfabrik verlegt. Natürlich konnte der jüngst für das Jahr 2017 suggerierte Fertigstellungstermin nicht eingehalten werden. Auf Kritik von Schülerreporter Moritz Joswig, dass das Projekt täglich eine Million Euro verschlingen und trotzdem keiner arbeiten würde, antworteten die Bauarbeiter nur: „Wir führen nur Befehle aus.“

Großstädter stürmen nach Wittstock

Ebenfalls sah die Gruppe keine Zukunft für die Europäische Union, die sich nach dem Austritt Großbritanniens und der Niederlande nun zu den Vereinigten Staaten Europas nach amerikanischen Vorbild formierte. Übrigens wird die Terrormiliz „Islamischer Staat“ 2020 zerschlagen werden.

Die Medienwoche

Seit fünf Jahren findet am Wittstocker Gymnasium regelmäßig die Medienwoche statt. Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Schüler eigenes Wissen und Kreativität in multimedialen Projekten gemeinsam umsetzen können.


Die Jahrgangsstufen sieben bis elf
nahmen an der Medienwoche teil. Neben den Zukunftsszenarien wurde eine Bildungsreise nach Mitteldeutschland auf Video festgehalten.

Seit zwei Jahren betreut der Schauspieler Kai Seekings die Videoprojekte.

Wesentlich lokaler blickte die dritte Gruppe in die Zukunft. Dank der Landesgartenschau 2019 sind Hamburger und Berliner auf die Idee gekommen, nach Wittstock zu ziehen. Derweil ist die Kleinstadt zur Millionenmetropole mutiert. Auch gibt es endlich ein Freibad und der Tourismus boomt.

„2019 werden die Schüler ihr Abitur machen, ein Jahr danach stehen sie schon im wirklichen Leben“, erklärte Lehrerin Gitta Albrecht. Genau da setze das Projekt an, damit sich die Jugendlichen heute schon mit der Welt von morgen beschäftigten.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg