Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ehemalige zum Sommerfest eingeladen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ehemalige zum Sommerfest eingeladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 15.05.2017
Hier findet am 29. Juli das Lellichower Sommerfest statt. Quelle: André Reichel
Anzeige
Lellichow

Der Veranstaltungsplan war ein Thema am Donnerstagabend im Lellichower Ortsbeirat, der im Gemeindehaus tagte. Auch mehrere Einwohner folgten der Einladung zu dem Treffen. Ortsvorsteher Axel Redepennig und sein Stellvertreter Gerhard Wollberg ließen im öffentlichen Teil der Sitzung gleich zwei Mal die Lellichower in Einwohnerfragestunden zu Wort kommen. Abgestorbene Äste an Alleebäumen, liegengebliebene Baumaterialien vom Straßenbau des vergangenen Herbstes und defekte Straßenlampen wurden hierbei thematisiert.

Axel Redepennig erinnerte in seinem Bericht an die gut besuchte Frauentagsfeier und an das gelungene Osterfest. Zudem informierte er über die Pflanzung von vier Rotdornbäumen am Ortseingang.

Hanse-Delegation im Dorf erwartet

Weiter berichtete der Ortsvorsteher, dass im Gemeindehaus am 20. Mai ein DDR-Kinoklassiker gezeigt wird und sich am 2. Juli eine internationale Hanse-Delegation Lellichow anschauen will.

Eindeutiger Höhepunkt im diesjährigen Veranstaltungskalender wird für viele Lellichower sicherlich das für den 29. Juli geplante ­Sommerfest. Dazu sind erstmals auch ehemalige Einwohner eingeladen.

Von André Reichel

Unternehmer diskutierten in Heinrichsfelde mit Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) über die zunehmende Digitalisierung. „Ein Unternehmen, das nicht auch zu einem IT-Unternehmen wird, wird es in 30 Jahren nicht mehr geben“, ist Gerber überzeugt.

15.05.2017

Gähnende Leere in der Jugendherberge Prebelow: Bevor Gäste kommen, muss das Haus nach dem Brand im April noch weiter untersucht und renoviert werden. Finanziell werden die Folgen des Feuers der Einrichtung wohl aber nicht auf die Füße fallen.

15.05.2017

Immer zu Beginn der Lindower Sommermusiken gibt es in der Stadtkirche auch gleichzeitig was fürs Auge, nicht nur für die Ohren. Bei der diesjährigen Ausstellung zeigen zwei passionierte Hobby-Maler ihre Werke: Birgit Tornow aus Alt Ruppin und der Lindower Egbert Gehrisch.

15.05.2017
Anzeige