Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ehrung für Feuerwehrleute

Kyritz Ehrung für Feuerwehrleute

Bei einer Festveranstaltung dankte die Stadt Kyritz jetzt besonders verdienten Ehrenamtlern: ihren Feuerwehrleuten. Eine ganze Reihe von ihnen wurden mit offiziellen Auszeichnungen geehrt. Die freiwilligen Helfer rückten in diesem Jahr schon 120-mal zu Einsätzen aus.

Voriger Artikel
Tierschützer weiter aktiv
Nächster Artikel
Die Stadt fördert den Breitensport

Eine ganze Reihe von Kyritzer Feuerwehrleuten wurden mit Auszeichnungen geehrt.

Quelle: privat

Kyritz. Bei einer festlichen Veranstaltung dankte die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke Ende vergangener Woche den Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz. Zugleich sicherte sie ihnen die weitere Unterstützung der Stadt zu.

Seit bis zu 60 Jahren dabei

Mehrere Feuerwehrleute wurden bei der Gelegenheit ganz offiziell für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit geehrt: Dominik Laue, Matthias Dräger und Justin Bubbel erhielten die „Medaille für treue Dienste“ in Kupfer für jeweils zehn Dienstjahre. Daniel Jentzen wurde die „Medaille für treue Dienste“ in Bronze für 20 Jahre in der Feuerwehr verliehen. Die „Medaille für treue Dienste“ in Silber für 30 Jahre bekamen Thomas Henning und Frank Brüggemann. Hartmut Koch und Detlef Siewert wurden nach 46 beziehungsweise 25 aktiven Jahren nun in die Alters- und Ehrenabteilung der Feurwehr aufgenommen. Frank Brüggemann wurde zum Ersten Hauptbrandmeister befördert.

Bereits bei der Auszeichnungsveranstaltung des Kreisfeuerwehrverbandes eine Woche zuvor hatte eine Reihe von Kyritzern mit auf dem Podium gestanden. Die „Medaille für treue Dienste“ in Gold erhielten bei dieser Gelegenheit Volkmar Glenz, Jürgen Kube, Roland Schwarz, Harald Adam und Norbert Mäker, die seit 40 Jahren in der Feuerwehr sind. Für 50 Jahre Mitarbeit wurden Gudrun Müller und Reinhard Mielke ausgezeichnen und für sogar 60 Jahre Günter Heidrich, Gerd Reek und Klaus Richter. Die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Bronze ging an Christian Appel. In Silber erhielt sie Uwe Laue. Das Ehrenkreuz des Kreis-Feuerwehrverbandes wurde Hartmut Zeglin verliehen.

120 Einsätze seit Januar

Die Feuerwehr hat wieder einmal ein arbeitsreiches Jahr hinter sich. Seit Januar rückten ihre Mitglieder bisher zu insgesamt 120 Einsätzen aus. 85-mal ging es dabei um technische Hilfeleistungen beispielsweise nach Verkehrsunfällen. Dreimal leisteten die Feuerwehrleute Sicherheitswachdienst. Ärgerlich: Allein 18 der 32 klassischen Löscheinsätze gingen auf Fehlalarme von automatischen Brandmeldeanlagen zurück.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg