Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ein Dankeschön fürs Ehrenamt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ein Dankeschön fürs Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.01.2018
Angela Grittke (2. v. l.) und Angela Eggert aus Herzsprung wurden für Engagement im Dorfverein geehrt. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Heiligengrabe

Es gehört beim Neujahrsempfang der Gemeinde Heiligengrabe schon zur Tradition, dass diejenigen, die sich freiwillig für das Gemeinwohl engagieren auch ein dickes Dankeschön für ihren Einsatz erhalten. „Alles funktioniert nur, wenn wir zusammenwirken“, sagte Heiligengrabes Bürgermeister Holger Kippenhahn am Freitagnachmittag beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Aula der Nadelbach-Grundschule.

Blümchen gab es für Andreas Mäder (l.) und Mario Jennrich. Quelle: Christian Bark

Einen großen Beitrag für das Zusammenwirken leisten Tag für Tag die vielen Ehrenamtlichen in der Gemeinde. Sieben von ihnen erhielten bei der Veranstaltung auf der Bühne eine Laudatio und eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Blumenstraußes, der Ehrenamtscard Berlin-Brandenburg sowie des Buches „Zwischen Jäglitz und Glinze“. „Diese Ehrung kann nur exemplarisch erfolgen. Sie gilt zahlreichen weiteren Engagierten“, betonte Holger Kippenhahn.

Die Laudatio für jene Männer, die besonders nach den Herbststürmen „Xavier“ und „Herwart“ alle Hände voll auf dem Gemeindegebiet zu tun hatten und auch sonst im Notfall in Bereitschaft sind, hielt Feuerwehrfrau Anne-Kathrin Fengler. Sie ehrte ihre Kameraden Mario Jennrich und Andreas Mäder. Dabei appellierte sie auch an die Gemeinde die örtlichen Einheiten in Zeiten rückläufiger Mitgliederzahlen zusätzlich zu stärken.

Britta Bartel (2. v. r.) hielt die Laudatio auf die gerührte Birgit Nikolowius. Quelle: Christian Bark

Sein Engagement für die Jugend in Blumenthal und deren Club würdigte Bürgervereinsvorstand Norbert Gottschalk in seiner Laudatio auf Mario Schimmelpfennig. Britta Bartel hielt die Lobrede auf ihre Mitstreiterin Birgit Nikolowius von den Blandikower Feldlärchen. Die gebe es zwar nicht mehr aber in 25 Jahren des Bestehens hätte die Truppe den Leuten, auch Dank der Motivation durch Birgit Nikolowius, viel Freude bereitet. Die Geehrte nahm gerührt die Präsente auf der Bühne entgegen.

Mario Schimmelpfennig (2. v. l.) engagiert sich für Blumenthals Jugend. Quelle: Christian Bark

Überrascht waren auch Angela Grittke und Angela Eggert aus Herzsprung über ihre Ehrung. Die beiden Frauen engagieren sich seit 15 Jahren im Verein „Jung und Alt Herzsprung“ sowie im Ortsbeirat. Dafür gab es von Holger Kippenhahn Blümchen und eine Umarmung von Herzsprungs Ortsvorsteher Thomas Albrecht. Zuvor waren die Ehrenamtlerinnen unter einem Vorwandt, den Vater einer Freundin zum Neujahrsempfang bringen zu müssen, nach Heiligengrabe gelockt worden. Heidi Lange aus Grabow pflegt aufopferungsvoll die Kriegsgräberstätte des Dorfes sowie verwahrloste Gräber auf dem Friedhof. Ihr Einsatz wurde am Freitag mit einer Laudatio durch Holger Kippenhahn und Gratulation durch Grabows Ortsvorsteher Werner Goldmann gewürdigt.

Der Bürgermeister erinnerte die Bürger daran, auch für das kommende Jahr wieder Ehrenamtler zur Auszeichnung vorzuschlagen. Er nehme Anträge gern persönlich an.

Von Christian Bark

Von Tatarstan in die Mark Brandenburg: Seit 2008 lebt und arbeitet der Maler Schamil Gimajew im Ruppiner Land. Am Repin-Institut der Akademie der Künste in Leningrad studierte er nicht nur die alten Meister, sondern lernte auch seine künftige Frau Ute aus Deutschland kennen. Beide leben und arbeiten in Rheinsberg.

16.01.2018

Feuerwehren aus weitem Umkreis rückten am Freitagabend zu einem Löscheinsatz nach Holzhausen aus. Gegen 18 Uhr war dort ein Feuer in einem alten Stallgebäude eines Gehöfts ausgebrochen.

15.01.2018

Der Private Postdienstleister Turbo-Post fährt hat jetzt ein Elektro-Auto und fährt künftig lautlos, aber unübersehbar, im feuerroten Flitzer die Briefe aus. Die Testphase in Neuruppin, am Sitz der Turbo Post, ist bisher erfolgreich gelaufen. Sie wird im Februar auf Kyritz ausgedehnt.

27.02.2018
Anzeige