Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ein Häuschen für den Nachwuchs

Jugendfeuerwehr Rüthnick feiert 20-jähriges Bestehen Ein Häuschen für den Nachwuchs

Die Jugendfeuerwehr Rüthnick hat am Wochenende mit einem großen Fest ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Und wie es sich für einen Geburtstag gehört, hat es jede Menge Geschenke gegeben. Das Geschenk soll zum einen Spaß machen, aber auch eine wichtige Funktion erfüllen.

Voriger Artikel
Wohnzimmer-Mucke
Nächster Artikel
Spargel aus Zaatzke ist heiß begehrt

Rüthnick. Ein fröhliches Tatü tata ertönt, dann nähert sich der kleine Zug über die Rüthnicker Dorfstraße dem Feuerwehrgebäude. Vorneweg tuckert mit stolzem Lächeln, flankiert von zwei winkenden Mädchen, Eberhard Lange auf seinem Schätzchen, einem alten Deutz, Baujahr 57. Der eigentliche Hingucker ist indes das, was der Deutz zieht – ein alter Löschwagen mit der Aufschrift Bückwitz 1856.

Die Jugendfeuerwehr Rüthnick hat am Wochenende mit einem großen Fest ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Und wie es sich für einen Geburtstag gehört, hat es jede Menge Geschenke gegeben. Das Geschenk soll zum einen Spaß machen, aber auch eine wichtige Funktion erfüllen.

Zur Bildergalerie

Ganz so alt ist die Jugendfeuerwehr denn doch noch nicht, deren 20-jähriges Bestehen am Sonnabend mit Spaß und Spiel gefeiert wird. „Eigentlich gab es die Jugendwehr bei uns schon in den 70er Jahren“, erinnert David Venzke, amtierender Jugendwart der drei Rüthnicker Nachwuchs-Brandschützer, der am Sonnabend zum Oberlöschmeister befördert wurde. Erster Jugendwart sei damals Günter Müller gewesen, der zum Festakt für seine langjährigen Verdienste um die Feuerwehr geehrt wird, auch wenn er dieser nicht mehr angehört. Seit 2006 habe man wieder mit der Ausbildung zur Jugendflamme 1 begonnen und im Jahr darauf mit der zur Jugendflamme 2. Seitdem haben 16 Kinder und Jugendliche eines der Abzeichen erhalten, so der Jugendwart, einer von fünf Venzkes in der Rüthnicker Wehr.

Zur Gratulationscour ist auch Kreisjugendwartin Annette Staacks-Janke anwesend. Stellvertretend für das Amt Lindow sind Ronny Prehn und der stellvertretende Amtswehrführer Enrico Herwy mit Geschenken gekommen. Brandschützer aus Schönberg, Vielitz, Keller und Lindow gehören überdies zur Gästeschar.

„Das ist eure Feuerwehr“, lobt Enrico Herwy die Einsatzbereitschaft der Rüthnicker, verweist auf das technisch gut ausgestattete Löschfahrzeug und die Menschen, die es mit Leben füllen. Einziger Wermutstropfen: „Die Reihen sind nicht sehr voluminös. Wir brauchen mehr Nachwuchs.“ Für den wurde indes einiges getan. Einheitsführer Frank Venzke appelliert: „Ihr seid unsere Zukunft.“ Dafür wurde in langwieriger Arbeit ein Holzhäuschen auf dem Gelände errichtet, extra für Ausbildung der Nachwuchskader, aber auch für Spaß und Spiel. Das mit Wimpeln geschmückte Schmuckstück wurde am Sonnabend feierlich übergeben: Anne-Marie Heidrich, Pascal Mackut und Torben Venzke wagten alsbald einen Blick ins Innere. „Ich bin bei der Feuerwehr, weil mein Papa auch da ist“, erklärt Anne-Marie. „Wir lernen ganz viel, aber spielen auch“, sagt sie und freut sich darauf, später zu den „Großen“ im aktiven Dienst zu gehören. Noch ist sie mit ihren neun Jahren die Jüngste.

Der ein Jahr ältere Torben weiß auch schon sehr genau, was er später einmal tun möchte: „Retten und löschen“, kommt es wie aus der Pistole geschossen. Deswegen macht es ihm besonderen Spaß, wenn es zum Löscheinsatz nach Lindow geht. Das Gelernte können die Rüthnicker Kids und ihre Gäste der anderen Wehren bei Feuerwehrspielen unter Beweis stellen. Nach Stärkung mit Bratwurst geht es los: mit schwappenden Wasserbechern im Slalom zur Pumpe rennen, bis diese voll ist. Schlauch anschrauben und dann pumpen, was die Muckis hergeben, bis es heißt: Wasser marsch! Gut gezielt klappen nach und nach die Fenster der hölzernen Haus-Attrappe um. Brand gelöscht – Ziel erfüllt. Wenn möglich in Bestzeit. Denn wenn es bei der Feuerwehr auf eines ankommt, dann ist das Teamarbeit in Sekundenschnelle.

Von Regine Buddeke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg