Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ein einzigartiger Rundkurs für Paddler

Fehrbellin Ein einzigartiger Rundkurs für Paddler

Die Planer des Wassertourismuskonzeptes der Gemeinde Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin) sind begeistert. Sie wollen einen 30 Kilometer langen Rundkurs für Paddler vermarkten. Das könnte ein „Diamant für die Region“ werden, heißt es. Auch Fehrbellins Bürgermeisterin ist angetan. Denn viel machen muss man eigentlich nicht für den Rundkurs.

Voriger Artikel
Stadt lehnt das Parken auf dem Schulplatz ab
Nächster Artikel
Wegen Baumängel will Stadt Tempo 10

Nur selten finden Paddler einen 30 Kilometer langen Rundkurs.

Quelle: Robert Roeske

Fehrbellin. Die Gemeinde Fehrbellin will künftig noch mehr Wassertouristen in die Region locken – und zwar mit Hilfe eines 30 Kilometer langen Rundkurses für Kanufahrer. Dieser führt über Fehrbellin, Tarmow, Hakenberg, den Bützsee, Wustrau, den Mühlenrhin und den Rhin wieder nach Fehrbellin. „Der Rundkurs soll einzigartig in Deutschland sein“, sagte am Dienstag Fehrbellins Bürgermeisterin Ute Behnicke.

Kurs gilt unter Insidern schon als Geheimtipp

Genau genommen handelt es sich dabei um gar keine neue Route, die angeboten wird. Denn es sollen weder neue Gewässer geschaffen, noch bestehende geändert werden. Vielmehr geht es um die Route, die unter findigen Paddler schon jetzt als Geheimtipp gilt. Nun soll sie jedoch „aufgepeppt“ werden, sagte die Bürgermeisterin. Geplant ist beispielsweise eine Wasserwanderstation, die bei Hakenberg zum Verweilen einlädt, so Behnicke. Dort könnten Wasserwanderer zudem gleich die Pause nutzen, um auf die 36 Meter hohe Siegessäule in Hakenberg zu erklimmen und von der Aussichtsplattform einen Blick über die Landschaft zu genießen. Für den Bau der Raststation will die Gemeinde nun noch Fördermittel beantragen. „Die Planer sind ganz aus dem Häuschen, was die Region hier alles zu bieten hat“, sagte die Bürgermeisterin. Auch Axel Leben, designierter Geschäftsführer der Neuruppiner Wirtschaftsfördergesellschaft Inkom zeigte sich begeistert. „Das könnte ein kleiner Diamant für die Region werden“, sagte Leben beim Wirtschaftsförderausschuss des Kreistages.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg