Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Einbrecher in Steinberge

Polizeibericht Ostprignitz-Ruppin vom 8.Mai 2016 Einbrecher in Steinberge

Die Diebe kamen in der Nacht von Freitag zu Sonnabend: Der Besitzer eines Wochenendhauses in Steinberge hat der Polizei einen Einbruch gemeldet. Unbekannte Täter hatten in der Zeit zwischen Freitag, 19 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, ein Fenster aufgehebelt und waren in den Bungalow eingedrungen. Dort stahlen sie elektronische Geräte und Angelzubehör.

Voriger Artikel
Kyritzer erinnern an den Tag der Befreiung
Nächster Artikel
In 90 Minuten vom Kind zum Erwachsenen


Quelle: dpa

Neuruppin.  

Neuruppin: Autofahrer verletzt Radfahrer mit Autotür

Ein 31 Jahre alter Autofahrer hat am Samstag gegen 10 Uhr in der Neuruppiner Karl-Marx-Straße offenbar die Fahrertür seines Autos geöffnet, ohne sich vorher umzusehen. Ein 55 Jahre alter Mann, der mit seinem Fahrrad auf der Karl-Marx-Straße in Richtung Bahnhof Rheinsberger Tor fuhr, stieß gegen die plötzlich geöffnete Tür. Der Unfall geschah in Höhe der Einmündung Robert-Koch Straße. Der Radfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Gegen den Autofahrer nahm die Polizei wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Neuruppin: Beim Ausparken Kind angefahren

Ein 55 Jahre alter Mann fuhr am Samstag gegen 11 Uhr in der Neuruppiner Karl-Liebknecht Straße rückwärts aus einer Parktasche. Dabei sah er nicht rechtzeitig ein zwei Jahre altes Kind, das aus einem Hauseingang auf die Straße lief. Obwohl der Mann noch bremste, kam es zum Zusammenstoß. Das Kind wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert, jedoch kurze Zeit später wieder entlassen.

Neuruppin: Opel-Fahrerin missachtet Vorfahrt

Eine 43-jährige Opel Fahrerin wollte am Sonnabend, 13.45 Uhr, den Parkplatz des Neuruppiner Real-Supermarktes verlassen und nach links abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 53 Jahre alten Peugeot-Fahrerin, die sich von links auf dem Babimostring näherte. Die Autos stießen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden dabei leicht verletzt, konnten aber das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Babimostring war 90 Minuten lang halbseitig gesperrt, weil die Autowracks Flüssigkeiten verloren. Der Sachschaden beträgt etwa 15 000 Euro.

Wittstock: Radfahrer von Auto erfasst

Ein 15 Jahre alter Wittstocker fuhr mit seinem Fahrrad am Samstag um 13.30 Uhr über die Bedarfsampel in der Röbeler Straße in Wittstock. Eine 68 Jahre alte Autofahrerin fuhr mit ihrem Citroën stadteinwärts ebenfalls über die Ampel. Auto und Fahrrad stießen zusammen. Dabei wurde der jugendliche Fahrradfahrer leicht verletzt. Die Ampelanlage war zum Unfallzeitpunkt intakt. Für welchen Verkehrsteilnehmer sie gerade rot zeigte, muss nun die Kriminalpolizei ermitteln. Der Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro.

Wittstock: Ohne Führerschein mit Papas Auto unterwegs

Ein 45 Jahre alter Mann hat am Samstag gegen 15 Uhr seinen Sohn bei der Polizei angezeigt. Der 25-Jährigen habe sich am Freitagabend ohne Erlaubnis den Zweitschlüssel für das Auto aus der gemeinsamen Wohnung an sich genommen und sei mit dem Renault seines Vaters in Richtung Wittstock gefahren. Auf dem Heimweg sei der Sohn dann gegen einen Randstein gefahren und habe am Auto einen Schaden in Höhe von 3000 Euro verursacht. Der Sohn meldete weder den Unfall, noch ist er im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 25- Jährigen nun deswegen und wegen Unfallflucht.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg