Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Einbrecher klauen Laptop und Rasentraktor

Polizeibericht vom 28. Januar Einbrecher klauen Laptop und Rasentraktor

In Dreetz drangen zwischen Montag und Mittwoch unbekannte Täter durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Wohnhaus ein, wo sie einen Laptop und diverse andere Dinge mitgehen ließen. Aus einem Nebengebäude stahlen sie einen Rasentraktor und Laminat. Die Schadenshöhe wird mit 4000 Euro beziffert.

Voriger Artikel
Dreiste Diebe wählen Zeitungsmasche
Nächster Artikel
Rheinsberger Friedrichszentrum ist verkauft

Die Täter drangen durch ein Fenster ins Haus ein.

Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Walsleben: Dieselklau

Ein polnischer Zugverband fuhr am Mittwoch gegen 22.00 Uhr einen Parkplatz an der Autobahn 24 nach Berlin an. Während der Fahrer im LKW seine Nachtruhe hielt, machten sich unbekannte Täter am linken Fahrzeugtank zu schaffen. Sie brachen zwei Sicherungen des Tankdeckels auf und entwendeten etwa 400 Liter Dieselkraftstoff. Der Fahrzeugführer bemerkte den Diebstahl erst Stunden später. Der Schaden beläuft sich auf etwa 450 Euro.

Dreetz: Wohnungseinbruch

In der Zeit von Montag bis Mittwoch drangen Unbekannte durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Wohnhaus in der Dreetzer Wilhelm-Pieck-Straße ein. Im Inneren wurden ein Laptop sowie diverse andere Gegenstände entwendet. Auch in ein Nebengelass auf dem Hof drangen die Täter ein und nahmen einen Rasentraktor sowie 80 Quadratmeter Laminat mit: der Schaden beträgt etwa 4000 Euro. Die Polizei fand bei der Spurensuche eine Axt sowie einen Schraubendreher, die als mutmaßlich Tatwerkzeuge sichergestellt wurden.

Neuruppin: Trickreicher Fahrradklau

Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwoch gegen 13.30 Uhr einen Fahrradhandel in der Neuruppiner Wichmannstraße auf böse Weise ausgetrickst. Er gab vor, mit einem Herrenrad eine Probefahrt machen zu wollen und hinterließ als Pfand ein Mobiltelefon beim Ladeninhaber. Mit einem 28 Zoll Herrenrad der Marke BBF in der Farbe dunkelgrau-matt im Wert von 450 Euro fuhr der Unbekannte davon. Als er nicht zurückkam, stellte der Ladenbesitzer fest, dass es sich bei dem hinterlegten Mobiltelefon um eine Attrappe handelte. Der Tatverdächtige wurde als 50 bis 55 Jahre alt und 185 bis 190 Zentimeter groß beschrieben. Er trug eine orangefarbene Softshelljacke der Marke Camp David, helle Wildlederstiefel und eine Pudelmütze. Hinweise zu dem Mann erbittet die Kripo unter Telefon 03391/3540.

Heiligengrabe: 17-Jährige verletzt

Eine 48-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Wittstocker Straße in Richtung Wittstock und wollte von dort nach links in die Straße Am Sportplatz einbiegen. Hierbei übersah sie eine 17-jährige Fußgängerin, die auf dem parallel zur Straße verlaufenden Fußweg ging. Sie wurde vom linken Außenspiegel des Audis erfasst und stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen am linken Arm und im Gesicht zu. Die 17-Jährige entfernte sich zunächst vom Unfallort, konnte aber durch die Audi-Fahrerin nach längerer Suche wieder gefunden werden. Sie wurde ins Klinikum Pritzwalk gebracht und dort stationär aufgenommen.

Neuruppin: Zu spät gebremst, drei Autos aufgefahren

Am Donnerstagvormittag kam es auf der Heinrich-Rau-Straße zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Ein Golf-Fahrer aus Hamburg musste aufgrund der Verkehrslage bremsen, was von einem nachfolgenden Opel-Fahrer zu spät bemerkt wurde. Er fuhr auf den Golf auf, der wiederum auf einen vorausfahrenden Mercedes geschoben wurde. Die Fahrzeuginsassen des Opel und des VW wurden dabei leicht verletzt und wurden mit einem Rettungswagen ins Ruppiner Klinikum gebracht. Bis zur Bergung des Opels war die komplette Fahrbahn zeitweise gesperrt. Der Golf musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 4000 Euro.

Wittstock: Geld und Arbeitskleidung geklaut

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag offenbar über einen 2,50 Meter hohen Maschendrahtzaun Zugang auf ein Grundstück an der Jabeler Chaussee in Wittstock. Sie hebelten die rückwärtige Eingangstür des Gebäudes auf und drangen in die Verkaufshalle einer Nutzfahrzeugfirma ein. Von dort entwendeten sie diverse Arbeitsjacken, Werkzeugkisten und eine Geldkasse mit Bargeld. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Lobeofsund: Versuchter Fahrzeug-Einbruch

Am Mittwochabend meldeten Zeugen gegen 18.45 Uhr, dass in der Dorfstraße Lobeofsund versucht wurde, die Seitentür eines VW Crafter gewaltsam aufzuhebeln. Der Einbruch misslang: der verursachte Schaden am Auto beträgt 500 Euro.

Gumtow: Ominöse Zahlungsaufforderung

Eine 52-Jährige aus einem Gumtower Ortsteil erhielt eine Zahlungsaufforderung von einer „Media GmbH“, in welcher sie zur Zahlung von über 100 Euro aufgefordert wird. Gleichzeitig wurden ihr Folgemaßnahmen angedroht, sollte sie das Geld nicht überweisen. Laut Schreiben soll die Frau mit der Firma einen Vertrag abgeschlossen haben. Die Angeschriebene kennt den Absender indes nicht. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zu den Hintergründen.

Gibt man den Firmennamen bei einer Suchmaschine im Internet ein, erscheinen Meldungen über Abofallen. Die Polizei warnt daher vor überschnellen Vertragsabschlüssen und rät, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau zu lesen und ausgiebig zu prüfen, ob man einen Vertrag mit der Firma eingehen möchte.

Kyritz: Mit Stein auf Auto geworfen

Ein Neunjähriger warf am Dienstag in einer Pause einen Stein auf das Auto einer Lehrerin, welches auf einem angrenzenden Parkplatz stand. Er traf das Dach des Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von geschätzten 300 Euro. Hintergründe zum Motiv des Jungen sind bislang nicht bekannt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg