Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Einbruch in Praxis in Neustadt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Einbruch in Praxis in Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 16.08.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Ostprignitz-Ruppin

Neustadt: Diebe in der Firma

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag in eine Neustädter Praxis eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster auf und brachen Zwischentüren auf. Sie durchsuchten alle Räume der Praxis und stahlen unter anderem einen Laptop, einen Flachbildfernseher und zwei Kopfhörer-Sets. Der Gesamtschaden wird auf 2400 Euro geschätzt. Die Kriminaltechniker konnten Spuren sichern.

Wusterhausen: Beim Abbiegen weggerutscht

Ein 37-jähriger Fahrer wollte am Sonnabend in der Wusterhausener Bahnhofstraße nach rechts abbiegen, als sein Opel Omega auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen kam und gegen einen entgegenkommenden Skoda fuhr. Der Fahrer des Opel war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Fahrerin des Skoda klagte über Nackenschmerzen und wollte sich zum Arzt begeben. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Neuruppin: Während des Schwimmens bestohlen

Ein 43-Jähriger ist am Sonnabend bestohlen worden, während der im Neuruppiner Sportcenter war. Während er sich in der Schwimmhalle aufhielt, brachen Unbekannte in der Umkleidekabine seinen Spind auf und stahlen unter anderem das Handy, Bargeld, die Autoschlüssel und zwei Geldkarten. Mit dem gestohlenen Schlüssel öffneten die Täter auch das vor dem Sportcenter geparkte Auto, entwendeten dort aber nichts.

Neuruppin: Mit 1,64 Promille hinterm Steuer

Ein Opel-Fahrer ist am Samstagabend, von Kränzlin nach Neuruppin kommend, auf dem Neuruppiner Netto-Parkplatz in eine Verkehrskontrolle geraten. Pech für ihn, dass er eine Fahne hatte: So kam heraus, dass der 48-Jährige mit 1,64 Promille Alkohol und zudem ohne Führerschein unterwegs war.

Neuruppin: Auf frisiertem Moped unterwegs

Ein 51-jähriger ist am Freitagabend mit einem offenbar frisierten Moped auf der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin in eine Polizeikontrolle geraten. Das Moped hätte bei serienmäßiger Bauart nur 25 Stundenkilometer fahren dürfen, gemessen wurden aber 38 km/h. Somit unterlag das Gefährt der Führerscheinpflicht, doch der Fahrer konnte keine Fahrerlaubnis vorlegen.

Neuruppin: Die richtige Fahrerlaubnis fehlte

Ein 28-Jähriger hatte das Pech, am Freitagabend rein zufällig in eine Verkehrskontrolle in Neuruppin zu geraten – die Polizei zog ihn ohne Verdacht aus dem Verkehr. Schnell stellte sich aber heraus, dass der junge Mann für die Motorisierung seines Mopeds nicht die erforderliche Fahrerlaubnis hatte, sondern nur für Mopeds bis zu einem Hubrauch von 125 ccm.

Kyritz: Autofahrer roch nach Alkohol

Die Polizei war eigentlich auf der Lauer, um Temposünder zu fassen – ganz nebenbei ging ihr am Sonnabend gegen 22.30 Uhr in Kyritz ein Autofahrer ins Netz, der mit 0,72 Promille unterwegs war. Den Alkoholtest hatte die Polizei veranlasst, weil der Mann nach Alkohol roch.

Von MAZ-online

Ostprignitz-Ruppin Zwei Schwerverletzte bei Wittstock - Hubschrauber auf A 24

Ein Unfallopfer musste am Sonntag per Rettungshubschrauber von der A 24 am Kreuz Wittstock in eine Klinik geflogen werden. Beim Zusammenstoß zweier Pkws zwischen Raststätte Prignitz und Anschlussstelle Herzsprung waren zwei Menschen schwer verletzt worden. Es gab kilometerlange Staus, auch auf der Umleitungsstraße.

19.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Country- und Linedanceparty zog Hunderte Besucher an - Wildwest in Wutike

Solch ein Spektakel, wie bei der Country- und Linedanceparty am Wochenende hat es in Wutike schon lange nicht gegeben. Hunderte Besucher kamen zum Fest im Westernstyle. Cowboyhüte waren die dominierende Kopfbedeckung bei den weit gereisten Gästen und vor allem Linedance wurde aufs Parkett gebracht.

19.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Zwei Verletzte auf A 19 bei Wittstock - Crash mit fünf Geländelimousinen

Gleich fünf SUV sind Sonnabendvormittag in Höhe der Anschlussstelle Wittstock auf A 19 ineinander gekracht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt. Alle Wagen landeten in der Mittelleitplanke. Die Wittstocker Feuerwehr war zwei Stunden im Einsatz. Sie musste mit hohem Aufwand zwei völlig ineinander verkeilte Geländelimousinen trennen.

19.08.2015
Anzeige