Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Bleibe in der alten Bäckerei

Vielitz Eine Bleibe in der alten Bäckerei

Nein, den Alten Backofen werden Michaela und Jörg Lehmann nicht wieder zum Leben erwecken. Jedenfalls nicht selbst. Doch das Paar, das aus Berlin aufs Land nach Vielitz bei Lindow gezogen ist, kann sich gut vorstellen, dass der Ofen tageweise wieder raucht. Die Ex-Großstädter sind ganz hingerissen von ihrer neuen Heimat.

Voriger Artikel
Die „versteckte Perle“ Neuruppin
Nächster Artikel
Hausschlachtung bleibt Tradition

Die ehemaligen Berliner sind von Vielitz und den Vielitzern begeistert.

Quelle: Privat

Vielitz. Wenn Michaela Lehmann von ihrer neuen Bleibe in Vielitz bei Lindow erzählt, dann gerät die 51-Jährige ins Schwärmen. „Wir waren gleich und weg“, sagt Lehmann. Vor einem Jahr – im November 2015 – besichtigte die Berlinerin gemeinsam mit ihrem Mann Jörg die ehemalige Bäckerei des Dorfes, ein halbes Jahr später hielt das Ehepaar schließlich die Schlüssel für das Gebäude in Händen.

Die Vielitzer hätten sie sehr herzlich willkommen geheißen. „Wir wurden von allen ganz, ganz nett aufgenommen“, sagt Lehmann. Sie habe sich durchaus vorstellen können, dass man Vorbehalte gegenüber den „Neuen“ aus Berlin gehabt hätte, doch bislang gab es nur positive Rückmeldungen.

Der alte Backofen war das Herzstück der Bäckerei

Der alte Backofen war das Herzstück der Bäckerei. Die neuen Besitzer würden ihn niemals abreißen.

Quelle: Privat

Für Jörg und Michaela Lehmann ist der Schritt aus der Großstadt ins beschauliche Brandenburg ein großer. Schließlich wurden beide in Berlin geboren und haben 51 Jahre ihres Lebens dort verbracht. Doch die beschauliche Ruhe des Ruppiner Landes hat die beiden sofort überzeugt. Dass die Wahl bei der Suche nach einer neuen Heimat auf Vielitz gefallen ist, ist dem Zufall geschuldet, sagt Michaela Lehmann.

Sie fand das Inserat des Hauses im Internet. „Neuruppin kannte ich natürlich, von Lindow hatte ich auch schon einmal gehört, aber von Vielitz noch nie“, so Lehmann, „Schließlich liegt der Ort an keiner großen Straße wie beispielsweise der B  96.“ Gerade dadurch sei es so herrlich ruhig.

In ihrer Freizeit werkeln die Lehmanns fleißig am Haus. Zwar sei auch in der Vergangenheit einiges gemacht worden an dem Gebäude, so zum Beispiel ein Ausbau des Dachgeschosses, doch weitere Renovierungsarbeiten stünden an. Außerdem gehören eine Scheune und ein Innenhof mit zur Bäckerei. Markantestes Zeugnis der Geschichte ist ein riesiger Kachelofen. Freunde hätten ihr geraten, den Offen in der ehemaligen Backstube abzureißen, aber das kommt für Michaela Lehmann nicht infrage. „Ich würde das niemals tun, ich finde den Ofen herrlich“, sagt Lehmann. Zudem sei man auf den Platz nicht angewiesen. Mit 279 Quadratmetern Wohn- beziehungsweise Nutzfläche sei man mehr als gut bedient. „Wir müssen mal sehen, wie wir das mit dem Heizen machen, der Winter steht ja noch bevor“, so Lehmann.

Das neue Heim der Wahl-Berliner ist auch von Außen schmuck

Das neue Heim der Wahl-Berliner ist auch von Außen schmuck.

Quelle: Privat

Michaela Lehmann kann sich auch vorstellen, den Backofen noch einmal in Betrieb zu nehmen – beziehungsweise nehmen zu lassen. „Vielleicht gibt es ja einen Bäcker, der sich damit auskennt“, sagt sie. Ein regulärer Backbetrieb sei freilich nicht geplant, wohl aber würde sich die 51-Jährige darüber freuen, wenn beispielsweise Schulklassen tageweise Einblicke in das historische Handwerk gewinnen könnten.

Welche Geschichte das Grundstück und die Gebäude haben, dafür interessieren sich die Lehmanns brennend. In der Vielitz-Chronik stehe ein eigenes Kapitel mit ein paar historischen Abbildungen über die Bäckerei, und die unmittelbaren Nachbarn hätten ein wenig erzählt, so Lehmann, die hofft, aber noch mehr in Erfahrung bringen zu können. Auch Fotografien aus früheren Tagen wären dem Ehepaar sehr willkommen. Wer etwas weiß, kann sich gerne bei Familie Lehmann melden.

Von Mischa Karth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg