Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Eine Nacht für die Reubke-Orgel

Kyritz Eine Nacht für die Reubke-Orgel

Bei der Reubke-Orgel-Nacht am Samstagabend in der St.-Marien-Kirche Kyritz gab es viel Musik und kulinarische Köstlichkeiten aus der Zeit Luthers. Zu Gast war auch der „Eibergs Mannenkoor“ aus den Niederlanden.

Voriger Artikel
Bilder mit Sog: Armin Mueller-Stahl in Wittenberge
Nächster Artikel
Gutshaus steht weiter zum Verkauf

Der Kyritzer Kantor Michael Schulze wurde an der Orgel von seinem Kollegen Markus Fritz unterstützt.

Quelle: Sandy Kersting

Kyritz. Alles drehte sich am Samstagabend in der St.-Marien-Kirche Kyritz um die Reubke-Orgel. Sie ist die größte, erhaltene, spielbare Reubke-Orgel und das Herz der Kirche. Zur Reubke-Orgel-Nacht waren der Pianist Stefan Graf von Bothmer, der „Eibergs Mannenkoor“ aus den Niederlanden und der Organist Markus Fritz aus Berlin gekommen. Das musikalische Ereignis wollten sich 250 Gäste nicht entgehen lassen. Kantor Michael Schulze begrüßte sie.

Passend zum Thema 500 Jahre Reformation zeigte der Pianist Stephan Graf von Bothmer den Zuschauern einen Stummfilm über Martin Luther aus dem Jahr 1927 und begleitete ihn musikalisch auf der Orgel. Der Film stammt aus dem Bundesarchiv und wurde aufwendig rekonstruiert. So konnten die Gäste diese Rarität auf sich wirken lassen. Von Bothmer ließ auch eigene Kompositionen erklingen.

„Ich habe ein Händchen für Filmmusik und unterrichte nicht mehr, sondern mache nur noch Konzerte mit Stummfilmen“,erzählte er in Kyritz. Irgendwie schaffe er es, so die Klänge aus der Orgel herauszuholen, dass mit dem Film etwas passiert, was die Leute bewegt. „Ich kann Emotionen durch meine Musik steuern, wenn man Dur spielt, erwartet man einen Held und dann kommt er“, so von Bothmer. Er erzählte, dass er an die 950 Stummfilme vertont habe und dass sehr viele davon kaum bekannt sind. Er habe es sich zur Aufgabe gemacht, solche Filme aus dem Archiven zu holen und sie den Leuten zugänglich zu machen. Um den Luther-Film fertig zu stellen, habe er acht Monate gebraucht.

Die Gäste konnten sich in der Pause von kulinarischen Köstlichkeiten und obergärigem Bier wie zu Luthers Zeiten verführen lassen. Kantor Schulze dankte den Bufett-Spendern und Helfern des Abends. Nach der Stärkung begann der „Mannenkoor“ mit seinen 28 Sängern sein Konzert. Musikalisch begleitet vom eigenen Klavierspieler Jeroen Twisk und der Orgel, gespielt von Michael Schulze, ergab sich ein harmonisches Bild. Chorleiter Wim Ruessink erzählte, dass er 1986 das erste Mal hier war und heute zum 18. Mal in Kyritz ist.

Zum Abschluss der Reubke-Orgel-Nacht erklang Orgelmusik mit vier bis sechs Händen und Füßen, gespielt von Markus Fritz, Wim Ruessink und Michael Schulze. Zu hören waren unter anderem Melodien aus bekannten Musicals.

Von Sandy Kersting

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg