Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Eine Spur führt zur Tankstelle
Lokales Ostprignitz-Ruppin Eine Spur führt zur Tankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 28.02.2018
Zerstörter Automat auf dem Wittstocker Bahnhof. Quelle: Polizeidirektion Nord
Anzeige
Wittstock

Zeugenaussagen zu dem am Montagmorgen zerstörten Fahrkartenautomaten auf dem Wittstocker Bahnhof bringen die Polizei möglicherweise auf die Spur der Täter.

Der Fahrkartenautomat war Montagfrüh gegen 3.45 Uhr von Unbekannten durch einen Sprengsatz zerstört worden. Ein Zugführer hatte den lauten Knall gehört.

Tankstellenmitarbeiterin hat Jugendliche gesehen

Wie sich jetzt herausstellt, hat eine Mitarbeiterin der Tankstelle in der Rosa Luxembourg Straße in der Nacht kurz vor der Tatzeit bemerkt, wie zwei Jugendliche einige Gummihandschuhe von einer Zapfsäule mitnahmen und in Richtung Stadt verschwanden. Außerdem hatten die Sicherheitskameras der Tankstelle die Jugendlichen aufgenommen. Möglicherweise nutzten die Täter die Handschuhe, um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Auf Nachfrage berichtete ein Polizeisprecher, dass es den Tätern allerdings nicht gelungen war, Geld aus dem gesprengten Automaten zu stehlen. Zum aktuellen Stand der Ermittlung wollte der Sprecher keine Angaben machen. Die Polizei ermittelt weiter.

Von Jonas Nayda

Das Osterfeuer am 31. März bildet den Auftakt zum „Damelacker Sommer 2018“. Seit über zehn Jahren dient die Veranstaltungsreihe dem Erhalt der Dorfkirche. Vier Konzerte stehen diesmal auf dem Programm. Der Erlös soll der Kirchenorgel zugutekommen.

03.03.2018

Damit Freyenstein für Wanderer künftig noch interessanter wird, will der Touristiker Jürgen Paul und die Stadt Wittstock eine vorhandene Streckenführung aufwerten. Wie das am besten gelingen kann, wurde jetzt im Ortsbeirat diskutiert.

03.03.2018

Mit einem Hilferuf wandte sich die Rheinsberger Feuerwehrführung jetzt an den Bauausschuss: Sie sieht große Probleme in Flecken Zechlin, wenn dort nicht endlich ein neues Gerätehaus gebaut wird. Das avisierte Projekt, für das sogar Fördergeld da ist, steht auf der Kippe.

03.03.2018
Anzeige