Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Einen „riesigen Wolf“ für ein Pony gehalten

Zempow Einen „riesigen Wolf“ für ein Pony gehalten

Ein riesiger Wolf streift offenbar durch die Wälder nahe Zempow. Martina Degens beobachtete diesen und weitere Wölfe aus etwa 40 Metern Entfernung. „Sie sahen mich an und kamen langsam auf mich zu.“ Da bekam es die Wittstockerin mit der Angst. Doch sie sagt auch: „Es war ein wunderschöner Anblick, sehr majestätisch.“

Voriger Artikel
Sommerfest mit Duo Herzblatt
Nächster Artikel
Pfarrer Nico Vajen wechselt nach Berlin

Martina und Norbert Degens an der Stelle, von der aus die Wittstockerin die Wölfe rund 40 Meter entfernt im Wald erblickte.
 

Quelle: Björn Wagener

Zempow.  Ein riesiger Wolf streift offenbar durch die Wälder nahe Zempow – so groß, dass er von einer Beobachterin am Freitag zunächst für ein Pony gehalten wurde. Die Begegnung mit diesem und noch einem weiteren Wolf wird Martina Degens aus Wittstock nicht so bald nicht vergessen. Das unerwartete Erlebnis jagte ihr zwar große Angst ein, aber sie sagt auch: „Es war ein wunderschöner Anblick, sehr majestätisch.“

Als sie sich am Freitagfrüh gemeinsam mit ihrem Mann Norbert aufs Fahrrad schwingt und beide wenig später auf dem Radweg von Sewekow nach Zempow unterwegs sind, wollen sie nur die frische Luft genießen und vielleicht ein paar Pilze sammeln. Etwa einen Kilometer vor Zempow „führte der Weg bergab, und mein Mann fuhr ein Stück vor“, erzählt Martina Degens. „Ich schaute nach rechts und entdeckte etwas Helles im Wald. Oh, ein Pony, dachte ich. Das ist bestimmt von der Bio-Ranch weggelaufen.“

„Fahr, fahr, Wölfe!“

Sie hielt an, ging ein Stück zurück und rief ihrem Mann zu, dass dort ein Pony im Wald stehe. Kurz darauf aber wurde ihr klar: Das vermeintliche Pony ist ein Wolf – und was für einer. „Er war riesengroß. Inzwischen war auch noch ein zweiter hinzugekommen. Beide waren etwa 40 Meter entfernt. Sie schauten zu mir, blieben erst stehen, kamen mir dann aber langsam entgegen. Ich bekam große Angst.“ Martina Degens stieg auf ihr Rad und fuhr so schnell sie konnte ihrem Mann hinterher – dabei rufend: „Fahr, fahr, Wölfe!“

Auch Wilhelm Schäkel (am Laptop) sah womöglich denselben Wolf wie Martina Degens

Auch Wilhelm Schäkel (am Laptop) sah womöglich denselben Wolf wie Martina Degens.

Quelle: Björn Wagener

Auch Wilhelm Schäkel sah den riesigen Wolf

Sie ist nicht die einzige, die einem außergewöhnlich großen Wolf begegnete. Am Abend zuvor, etwa gegen 19.30 Uhr, sah Wilhelm Schäkel von der Bio-Ranch nur wenige hundert Meter vom Ort des Geschehens mit den Degens’ womöglich dasselbe Tier. In etwa 80 Metern Entfernung sei es rasch über den Weg gewechselt. „Ich habe zuerst gar nicht an einen Wolf gedacht, weil es so groß war, wirklich riesig“, berichtet Schäkel. Auch ihm war außerdem die sehr helle Fellfarbe aufgefallen.

Vier Jungwölfe aus dem vergangenen Jahr plus deren Eltern und ein neuer Wurf Welpen – von diesem Bestand geht der Wolfsbeauftragte Robert Franck in der Region des ehemaligen Truppenübungsplatzes aus. Die vier Halbwüchsigen tappten gemeinsam in eine Fotofalle. Die Welpen seien eine Vermutung. „Die Mutter wird sich jetzt in der Höhle um sie kümmern.“

Wolfssichtungen nichts Ungewöhnliches

 Wolfssichtungen seien zurzeit nichts Ungewöhnliches. In Charlottenau bei Rheinsberg sei einer direkt vor einem Auto gelaufen; bei Schweinrich sei einer gesehen und bei Zühlen einer fotografiert worden. Aktuelle Risse gebe es aber nicht.

„Wir haben unsere beantragte Entschädigung immer noch nicht bekommen“, berichtet Evelyn Haut aus Zempow. Sie und Ulrich Schnauder hatten im April 2016 mehrere Schafe durch eine Wolfsattacke verloren. Auch Wilhelm Schäkel ist unzufrieden: „Mit der Wolfsberatung gibt es keine akzeptabele Zusammenarbeit.“ Gerade in der Frage wie Touristik-Unternehmen mit dem Thema Wolf umgehen sollen, wünscht er sich mehr Beratung und Information – vor allem im Hinblick auf Verhaltensregeln.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg