Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Einfahrt wird neu gepflastert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Einfahrt wird neu gepflastert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.10.2017
Noch einige Tage gibt es Arbeit, dann wird sich die Einfahrt zur Kita Spatzennest in Freyenstein ganz neu präsentieren. Quelle: Björn Wagener
Freyenstein

Auf dem Gelände der Kindertagesstätte Spatzennest in Freyenstein befindet sich momentan eine große Baustelle. Doch wenn die Arbeitsgeräte abgezogen sind, werden sich die Bedingungen ein gutes Stück verbessert haben. Denn die Einfahrt vom Eingangstor bis zum Eingang wird auf rund 150 Quadratmetern Fläche erneuert. Das teilt Jean Dibbert, Sprecher der Stadtverwaltung mit.

Beton hat ausgedient

In diesem Bereich befand sich vorher eine Betonfläche, „die allerdings sehr in Mitleidenschaft gezogen war und deshalb mittlerweile ein erhöhtes Unfallrisiko darstellte“, so Dibbert. Doch das ist nun bald überstanden. Der Bereich werde gepflastert.

Voraussichtlich bis zum 6. Oktober soll alles fertig sein. Bis dahin müssen Kinder und Erzieher mit einigen Einschränkungen zurecht kommen, aber das Betreten des Geländes sei zu jeder Zeit möglich. Über die Höhe der Kosten, die diese Investition verursacht, könne laut Dibbert noch nichts mitgeteilt werden. Die Summe stehe erst nach Vorlage der Rechnung fest.

Die Kita Spatzennest in der Alten Poststraße erhielt am 4. Juli 2009 das Kneipp-Siegel – als erste Kita im Landkreis OPR. Neben der gesunden Ernährung gehört unter anderem Yoga mit zum Bewegungs- und Entspannungsangebot.

Von Björn Wagener

Mehr als 100 Mädchen und Jungen nahmen am Neustädter Bibliotheksfest teil. Die Kinder mussten knifflige Quizfragen beantworten, malten Bilder aus und tobten sich in einem Geschicklichkeitsparcours auf dem Schulhof aus. Wer es ruhiger mochte, hörte beim Vorlesen zu.

28.09.2017

Der Wusterhausener Kulturverein lud zum zweiten Stadtspaziergang ein, zu dem am Mittwochnachmittag mehr als 50 Teilnehmer erschienen. Stadtführer Roland Tille erhielt fachkundige Verstärkung in Christiane Schael, Jörg Wirsam, Marco Schimpke und Rainer Lehmann. Sie hatten nicht nur spannende Geschichten, sondern auch viele alte Fotos im Gepäck.

28.09.2017

Die Biotonne gibt es seit 2016 im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Nachfrage ist aber stark zurückgegangen. Deshalb wirbt die Abfallwirtschaft jetzt verstärkt um den Behälter mit Filtersystem und Gummilippe.

28.09.2017