Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Einmal Vergangenheit und zurück

Wittstock Einmal Vergangenheit und zurück

Hunderte Wittstocker folgten am Freitagabend Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann auf dem Weg in die Historie der Stadt. Der 17. Sagenhafte Abendspaziergang bot viel zu Gucken und bestes Wetter. Es ging vorbei an 24 Schaubildern.

Voriger Artikel
Buntes Erntefest gefeiert
Nächster Artikel
Neue Rosenkönigin gekrönt

„Handwerk und Gewerbe“ lautete das Motto des 17. Sagenhaften Abendspazierganges am Freitagabend in Wittstock.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Hier ein Schnäpschen, da ein Schaumkuss oder Salzgebäck: Kleine Aufmerksamkeiten gehören bei den Sagenhaften Abendspaziergängen einfach dazu – und lockere Sprüche sowieso.

Ein weiteres Mal hatte die Stadt Wittstock am Freitagabend zu einem dieser Höhepunkte geladen, die traditionell die Orchesterfeste einläuten. Bürgermeister Jörg Gehrmann und seine Stadtsoldaten führten den Tross mit Hunderten von Spaziergängern an.

Im Fackelschein durch die Innenstadt

Im Fackelschein ging es durch die Innenstadt – vorbei an 24 Schaubildern, die diesmal das Handwerk und Gewerbe früherer Zeiten beleuchteten. Los ging es mit Salz-Henning am Durchgang zum Markthof. Die Spaziergänger begegneten dem Maler Georg Marschall; dem Zollobersekretär Lemke vom Königlich-Preußischen Hauptzollamt Wittstock, der konfiszierte Ware versteigerte; einem Milch- und Butterhandel, einem Schuhmacher, einem Polsterer; einem Schmied, Webern, Landwirten oder einem Frisörgeschäft. Netze knüpfende oder auch badende Frauen, „Leichte Mädchen“ und schwedische Blasmusiker waren ebenfalls dabei.

2000 Mitwirkende in all den Jahren

Das Wittstocker Blasorchester hatte die Gäste auf dem Marktplatz mit zünftigen Klängen auf den Spaziergang eingestimmt, den Bürgermeister Gehrmann dann um 21 Uhr eröffnete. Er dankte den vielen Helfern, die diese Spaziergänge überhaupt erst möglich machten. In all den Jahren hätten 2000 Menschen an den Schaubildern mitgewirkt. Nach dem etwa anderthalbstündigen Rundgang ließen die Wittstocker den warmen Sommerabend bei Musik und einem Imbiss ausklingen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg