Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Elf DJs rockten das Festival

Papenbruch Elf DJs rockten das Festival

Einige hundert Partygäste zog es am Samstagabend zum Festival „Lost in Nature“, das erstmals in Papenbruch stattfand. Dort legten elf DJs auf. Die Organisatoren waren hauptsächlich junge Leute aus Wittstock und Heiligengrabe. Sie wollten mit der Veranstaltung für die Region etwas auf die Beine stellen – und wenn möglich etwas Bleibendes schaffen.

Voriger Artikel
Formel 1-Stimmung beim Dorffest
Nächster Artikel
Wittstock zeigt sich von buntester Seite

Einer von elf DJs in Papenbruch: Minimal Corner legte am frühen Abend auf.

Quelle: Christian Bark

Papenbruch. In den letzten Wochen hatten sie nochmal ordentlich rangeklotzt, um ihren Traum vom eigenen Festival in Papenbruch wahr werden zu lassen. Bis zu 30 Helfer reihten sich in das Organisationsteam „Sommer Sonne See“ mit ein. „Wir hatten das schon in den Vorjahren gemacht, allerdings immer an verschiedenen Orten“, sagte Justin Breilich, der mit zum Team gehörte. Nun suchten sich die jungen Leute, die hautsächlich aus Wittstock und Heiligengrabe stammen einen festen Standort für ihre Party. Den fanden sie auf dem Grundstück von Sven Galle im Ausbau von Papenbruch.

75763f94-9035-11e7-ab0a-739c9d08abae

Das Team von „Sommer Sonne See“ hatte in Papenbruch das Festival „Lost in Nature“ ins Leben gerufen. das lockte Samstagabend hunderte Partygänger.

Zur Bildergalerie

Im Laufe des Abends füllte sich die Fläche vor der Bühne

Im Laufe des Abends füllte sich die Fläche vor der Bühne. Spezialeffekte wie die Nebelmaschine sorgten für Tanzspaß pur

Quelle: Christian Bark

„Wir hatten vorher kräftig Werbung über Facebook gemacht“, sagte Justin Breilich. Bis zu 400 Gäste hätten die Veranstalter erwartet – und die trudelten am Samstag hauptsächlich gegen Abend zum Festival „Lost in Nature“ ein. Neben Besuchern aus Berlin, Hamburg und Mecklenburg waren auch viel aus der Region dabei. „Das ist uns wichtig, was für die Region zu machen“, betonte Teammitglied Marcel Rübsam. Orientiert hatten sich die Veranstalter unter anderem an Festivals wie der „Fusion“, die im nahen Lärz stattfindet. Elf DJs, darunter Künstler aus Berlin und Hamburg, legten auf und ließen die Leute auf der Tanzfläche durchstarten. Bis Sonntagmorgen dauerte die Party. „Und sie geht nächstes Jahr weiter“, kündigte Marcel Rübsam an.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg