Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Empfang im „Weißen Haus“ von Vehlow
Lokales Ostprignitz-Ruppin Empfang im „Weißen Haus“ von Vehlow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.04.2016
Uta Kämmerer zeigt in der Ausstellung, die am 16. April und 1. Mai zu sehen ist, ihre selbst gestalteten Veranstaltungskalender. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Vehlow

Zwölf Reiseberichte, 14 Veranstaltungen für Kinder und sieben Feste, das ist nur ein Auszug aus der Bilanz zum 15-jährigen Bestehen des Kulturvereins Vehlow. Seine Vorsitzende Uta Kämmerer nannte am Montagabend beim Empfang zum Geburtstag diese Zahlen. „Es ist wichtig, dass man sie sich vor Augen führt“, sagt sie. Der Verein sei vor 15 Jahren gegründet worden, weil man den Schwung und die Aktivitäten des Festkomitees für die 750-Jahr-Feier, die 1999 stattfand, nicht versickern lassen wollte. So wurde am 4. April 2001 der Verein ins Register eingetragen. Es war die Fortführung der Arbeitsgruppe Festkomitee. „Und die Zahlen belegen, dass wir unser Ziel erreicht haben“, so Uta Kämmerer.

Feierlicher Empfang am Montag

Neben den bereits genannten Veranstaltungen gab es auch noch sieben Ausstellungen, dreimal das Fest der jungen Talente und 14 Konzerte sowie Lesungen. Zum feierlichen Empfang hatte die Vehlowerin in ihr „Weißes Haus“eingeladen. Sponsoren und Vereinsmitglieder waren unter anderem gekommen. Sie konnten als erste die Ausstellung anschauen, die Uta Kämmerer zum Vereingeburtstag zusammengestellt hat. Zu sehen sind unter anderem alle ihre selbstgestalteten Programmhefte für die vergangenen Jahre. Fotos und Plakate zeugen von Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Spielplatzfest, das immer im Mai stattfindet. Eine Gruppe Märchenfiguren aus Pappe haben ihren Platz gefunden wie ein Koffer voller Handpuppen, allesamt selbst gebaut von Uta Kämmerer, die früher Kunsterziehung unterrichtete. „Wir sind unserem Konzept stets treu geblieben“, sagt sie stolz. Vorgenommen hatten sich die Mitglieder einst, jedes Jahr einen Reisebericht, ein Konzert eine kleine Ausstellung und etwas für die Kinder zu organisieren.

Nächster Höhepunkt: Konzert in der Vehlower Kirche

So soll es auch 2016 sein. Die Frauentagsfeier ist bereits abgehakt. Als nächsten Höhepunkt kündigt die Vehlowerin das Konzert am 16. April in der Kirche an. Dann erklingen heitere und besinnliche Lieder ab 14 Uhr. Uta Kämmerers Sohn Olaf und ihr Neffe Karsten Calek widmen sich in ihren Kompositionen dem Alltag, der Familie und eigenen Erlebnissen. Nach dem Konzert gibt es Kaffee und Kuchen. Die beiden waren bereits vor drei Jahren im Ort. „Ihr Auftritt kam gut an und die Vehlower fragten immer wieder nach einer Wiederholung“, so die Mutter. Auch das Spielplatzfest ist eingeplant und ein Reisebericht. Für alles gibt es einen Veranstaltungskalender – wie immer handgeschrieben von Uta Kämmerer.

Von Sandra Bels

Lange tat sich so gut wie nichts im Neuruppiner Seetorviertel. Dabei ist es mit Abstand das wichtigste Bauareal in der Stadt. Jetzt haben sich Stadt in Grundstückseigentümer endlich geeinigt. Ein ganz neues Wohngebiet soll dort entstehen mit Hotel, Tiefgaragen und einem Pflegeheim.

08.04.2016

Ein 16-jähriger Neuruppiner ist am Montag in Neuruppin wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von anderthalb Jahren verurteilt worden. Er hatte Ende Oktober 2015 einem 18-Jährigen ein Messer in den Kopf gestoßen. Der Staatsanwalt forderte eine höhere Strafe.

04.04.2016

Die Großgärtnerei Kuipers wurde wegen der logistisch guten Lage an der Autobahnabfahrt Herzsprung gebaut. Auf zehn Hektar Fläche wurden in Fretzdorf bis 2014 nur Blütenpflanzen für den Großhandel angebaut. Seit dem vergangenen Jahr wurden fünf Hektar dem Anbau von Gemüse und Gurken gewidmet.

07.04.2016
Anzeige