Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Erholsonntag in der Grünen Oase
Lokales Ostprignitz-Ruppin Erholsonntag in der Grünen Oase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 14.06.2017
Petra Puls aus Jabel kümmert sich mit Hingabe um ihre „Grüne Oase“. Das konnten Besucher am Sonntag bestaunen. . Quelle: Christian Bark
Anzeige
Jabel

Zehn Jahre betreibt Petra Puls ihr Sonntagscafé in Jabel nun schon. Genauso lange gibt es die „Grüne Oase“, ihren farbenfrohen Garten, hinterm Café auch schon. „Ich wollte einen Garten schaffen, der für Jedermann zugänglich ist“, sagt die Gastronomin.

Die Frauen von der Wittstocker Beschäftigungsgesellschaft zeigten, wie aus Flachs Leinen entsteht. Quelle: Christian Bark

Der wächst seitdem Blatt für Blatt, Blüte für Blüte. Besonders stolz ist Petra Puls auf Pflanzen wie den Roten Judasbaum, ihre Sicheltanne und natürlich die Wittstocker Rosenart „Rosa Wizoka“. Diese ziert ihren „Wittstocker Weg“. „Eigentlich blüht das ganze Jahr über etwas“, erklärte die beherzte Gärtnerin – sogar in der kalten Jahreszeit. Und das präsentiert sie ihren Besuchern auch das ganze Jahr über, mit besonderer Freude, am vergangene Sonntagnachmittag aber als Teil der Reihe „Offene Gärten in der Prignitz“.

Historisches Handwerk präsentiert

Diese überschnitt sich Petra Puls zufolge am Wochenende auch mit „Offene Gärten Berlin-Brandenburg“ sowie der Bauernhofreihe „Landpartie“. Sie nehme an allen drei Veranstaltungen teil, bei der Prignitzer Reihe nun schon zum achten Mal. In diesem Jahr bekamen die Besucher zudem die neue Voliere sowie den neuen Kaninchenkäfig zu sehen.

Neben Pflanzen gab es auch Tiere wie Goldfische, Vögel oder Kaninchen zu sehen. Quelle: Christian Bark

Die Frauen der Wittstocker Beschäftigungsgesellschaft zeigten zudem, wie aus Flachs Leinen entsteht. „Das passt zur Gartenreihe, weil Flachs ja auch eine Pflanze ist“, sagte Viola Karras, die die Flachsfaser am Spinnrad zu Fäden spann. Zuvor mussten jedoch die Kapseln vom Flachs abgekämmt und die Fasern an der Breche freigekämmt werden. Über Schwing- und Hechelbock wurden sie weiter freigelegt. Nach dem Spinnrad entstand am Webstuhl dann der Stoff.

Von Christian Bark

Fahrradparcours, Drohnenfliegen, Vogelhäuserbasten oder sich im Stockkampf üben – für die Besucher des Kinderfestes, zu dem der Kleingartenverein „Abendfrieden“ am Samstag eingeladen hatte, gab es jede Menge zum Ausprobieren. Ein solches Fest für die Jüngsten war neu in der Vereinsgeschichte und soll nach Möglichkeit auch 2018 stattfinden.

14.06.2017

In diesem Jahr feierten die Wittstocker den Tag des Niederdeutschen auf eine höchst amüsante Art und Weise – Der Holsteiner Komiker Jens Wagner sorgte am Freitagabend mit seinem Programm „Comedy op Platt“ für vor Lachen tränende Augen. Dabei sparte der verwandlungsfreudige Künstler auch nicht mit Seitenhieben auf die Gesellschaft.

14.06.2017

Eine breite Palette von Dingen, die das Leben schöner machen, hat am Wochenende erneut hunderte Besucher auf das Gut Hesterberg in Lichtenberg bei Neuruppin gelockt. Etwa 100 Aussteller präsentierten dort bei der Lebensart-Messe die neuesten Trends für Garten und Wohnen.

14.06.2017
Anzeige