Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erinnerung an Bücherverbrennung

Kyritz Erinnerung an Bücherverbrennung

Mit der Lesung aus Texten von 1933 als „undeutsch“ diffamierten Autoren und mit Musik erinnerten Kyritzer am Dienstagabend an die Bücherverbrennung in vielen deutschen Städten. Rund 40 Menschen beteiligten sich in Kyritz an der Gedenkveranstaltung.

Voriger Artikel
Für Angler zu klares Wasser
Nächster Artikel
Kindersport in der Max-Schmeling-Halle

Zeitweise waren auf dem Marktplatz rund 40 Menschen versammelt, um Texten und Musik zu lauschen.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Literatur live und handgemachte Musik schallten am Dienstagabend über den Kyritzer Marktplatz. Gut anderthalb Stunden lang lasen Kyritzer aus Texten von Tucholsky, Brecht, Kästner und anderen. Die Gruppe „Prignitzfolk“ lieferte Klänge aus verschiedenen Gegenden Europas.

„Wir lesen gegen das Vergessen“ lautete das Motto der Veranstaltung. Seit Jahren lädt die Partei Die Linke mit Unterstützung der Bibliothek immer um den 10. Mai herum dazu ein. An diesem Tag hatten 1933 die Nationalsozialisten die Werke jüdischer, marxistischer, pazifistischer und anderer oppositioneller Schriftsteller als „undeutsch“ diffamiert und öffentlich verbrannt. Die Autoren wurden verfolgt.

In Kyritz versammelten sich am Dienstag rund 40 Menschen, darunter erstmals auch viele Schüler.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg