Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Erntefest wird am Sonnabend gefeiert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Erntefest wird am Sonnabend gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 27.09.2017
Männer vom Bauhof benötigten erheblich Muskelkraft, um am Dienstag das Festzelt aufzustellen. Quelle: Wolfgang Hörmann
Wusterhausen

An der Dosse-Halle in Wusterhausen wird am kommenden Sonnabend das diesjährige Erntefest der Großgemeinde gefeiert. Die Stadt hat den Staffelstab von Läsikow übernommen, das 2016 Gastgeber war.

Der Festplatz nimmt seit Dienstag Gestalt an. Da haben Männer vom Bauhof mit erheblicher Muskelkraft das große Festzelt aufgestellt. Drumherum soll es am Samstag eine Art „Wagenburg“ aus etwa 30 Verkaufsständen geben. Auf einer Bühne wird ein Programm ablaufen.

Die Landfrauen backen 60 Kuchen

Die Gemeinde und der Landfrauenverein sind die Veranstalter des Festes, das Gäste aus allen 22 Ortsteilen der Gemeinde und von den Nachbarn aus Kyritz und Neustadt erwartet. Beginn ist um 11 Uhr mit dem Festumzug, an der Spitze der Fanfarenzug aus der Neustadt. Es folgen die Landfrauen und die Schützen. Beide Vereine sind für den weiteren Verlauf ganz wichtig. Die Schützen haben ein Salutschießen versprochen, Karola Eichmann von den Landfrauen wenigstens 60 Kuchen, die neben anderen Speisen für das leibliche Wohl bestimmt sind. Auf die Frage, ob die zehn Frauen der Gruppe das auch schaffen, gab sie eine klare Antwort. „Kaffee und Kuchenangebote sind unsere Spezialität. Wir schaffen das.“

Der Straußenhof Großderschau präsentiert sich

Nach einem Gottesdienst um 12.30 Uhr beginnt das bunte Treiben mit Mini-Kartbahn und Mini-Eisenbahn, Musik und Tanz. Neben den Ortsteilen präsentieren sich auch der Straußenhof Großderschau und der Kolonistenhof. Deren Vertreter demonstrieren, wie früher gebuttert wurde.

Etwas abseits vom Festplatz gibt es ebenfalls etwas zu schauen. Letztmalig vor dem Umbau ist das Rathaus zur Besichtigung frei gegeben. Restaurator Hendrik Seipt führt Gäste um 13 Uhr und um 13.30 Uhr durchs ­Gebäude, bei Bedarf auch öfter.

Und gegen 14 Uhr geht Bärbel Hartwig, Vorsitzende des Kulturvereins, mit Leuten, die Interessen an der Geschichte von Wusterhausen als Ackerbürgerstadt haben, vom Erntefestplatz in Richtung Wegemuseum. Die benachbarte Bibliothek bietet Beschäftigung für Kinder an.

Fanfarenzug feiert in der Dosse-Halle

Den Ernteumzug am Sonnabend wird der Fanfarenzug des Amtes Neustadt anführen.

Ihren 25. Geburtstag wollen die Mitglieder des Fanfarenzuges dann am Abend mit Publikum, Freunden, Sponsoren und Bekannten feiern. Die Feier beginnt um 20 Uhr in der Dosse-Halle. Für Musik sorgt die „Test-Band“.

Karten gibt es bei den Mitgliedern für 10 Euro und an der Abendkasse für 12 Euro.

Von Wolfgang Hörmann

Der Protzener Inselverein schaut auf sein 20-jähriges Bestehen zurück. Vereinschefin Elke Wildt

zeigte beim Sonntags-Café einen Rückblick auf das Geleistete. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt im Erhalt des Gutshauses und dem darin befindlichen Dorf-Torf-Schul-Museum.

27.09.2017

Das Herbstfest im Ruppiner Einkaufszentrum (Reiz) in Neuruppin wird diesmal etwas anders ausfallen. Denn die Geschäfte dürfen laut einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes nicht öffnen. Ausgenommen davon ist allein die Gastronomie. Gleichwohl lädt das Reiz für den 8. Oktober zum Feiern ein.

29.09.2017

Die Skater dürfen aufatmen. Das Rathaus hat doch noch 150 000 Euro gefunden, um Elemente im Skaterpark sanieren zu können. Bevor die Arbeiten ausgeschrieben werden, sollen Jugendliche gefragt werden, welche neuen Elemente angeschafft werden sollen. Probleme haben indes Schüler: Sie haben alte Lehrbücher, weil die Stadt den Etat gekürzt hat.

26.03.2018