Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Erste Sterntaler-Vergabe: Hilfe in 18 Fällen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Erste Sterntaler-Vergabe: Hilfe in 18 Fällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.12.2016
Lange Vorschlagsliste bei der ersten Vergabesitzung: Kornelia Rangnow (Netzwerk Gesunde Kinder), Bianca Röpnack-Türk (Betreuungsverein Kyritz), Frauke Herweg (MAZ), Antje de Wendt und Susann Tonak (beide Outlaw) (v. l.). Quelle: Foto: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Die Bremsen ihres Nissan sind völlig runter. Mehr als 500 Euro will das Autohaus für die Reparatur haben. Eine Summe, die die alleinlebende ältere Dame allenfalls in 20-Euro-Raten abstottern kann. Bei der ersten Sterntaler-Vergabesitzung beschlossen die Teilnehmer deshalb, einen Teil der Rechnung mit Sterntalergeld zu begleichen.

18 Familien und Alleinstehende konnten in der ersten Vergaberunde mit einer zum Teil ganz praktischen Hilfe bedacht werden. Ein junger Mann etwa wird einen Baumarktgutschein bekommen – wegen einer psychischen Erkrankung kann er derzeit nicht arbeiten, doch er würde gerne seine Einzimmerwohnung streichen. Eine junge Frau, die gerade nähen gelernt hat und sich mit einem Ein-Euro-Job über Wasser hält, wird eine Nähmaschine bekommen. Damit sie möglichst lange Freude an ihrem neuen Können hat.

Familien mit ganz unterschiedlichen Problemen

In der Mehrzahl der Fälle konnten Familien bedacht werden, die aus ganz unterschiedlichen Gründen mit Problemen zu kämpfen haben – psychischen Erkrankungen, Geldnöten, Trennungen, erlittener Gewalt. Sie sollen in den kommenden Wochen Gutscheine für Kleidung, Spielzeug oder Drogerieartikel bekommen. Bei Familien, die sich einen Schwimmbad- oder Kinobesuch mit ihren Kindern nicht leisten können, entschied sich die Vergabekommission auch für Sportcentergutscheine. Denn auch ein gemeinsam verbrachter, fröhlicher Nachmittag ist ein Geschenk.

Einem älteren, behinderten Herrn versucht die Sterntaleraktion mit einem Bahnticket eine Freude zu machen. Jeden Sommer fährt er für eine Woche nach Warnemünde. Ein Urlaub, auf den er sich schon Wochen vorher freut. Doch Bahnticket und Hotel kann er sich nur leisten, wenn er Monate vorher spart.

Weitere Vergabesitzungen in den kommenden Wochen

In den vergangenen Tagen hatten die Partner der Sterntaler-Aktion mehr als 50 Vorschläge gemacht, wem in der Vorweihnachtszeit eine Freude gemacht werden könnte. Über weitere Vorschläge soll in den kommenden Wochen entschieden werden. Nach dem Auftakt der Aktion sind bereits fast 5000 Euro auf dem Spendenkonto angekommen. Ein wirklich großartiges Zeichen von Hilfsbereitschaft in der Region.

Von Frauke Herweg

Seit September wurde eine 15-Jährige aus einer therapeutischen Einrichtung in Breddin (Ostprignitz-Ruppin) vermisst, nun konnte sie ausfindig gemacht werden. Das Mädchen war offenbar geflohen und hielt sich bis jetzt bei ihrem Freund versteckt.

01.12.2016

Wegen Diebstahls historischer Fenster aus der ehemaligen Tuchfabrik in Wittstock waren zwei Wittstocker im Mai vor dem Neuruppiner Amtsgericht zu je drei Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Dagegen legten sie Berufung ein. Die nahmen sie gestern zurück, nachdem das Gericht von einer möglichen Verurteilung wegen Hehlerei sprach.

04.12.2016

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Sterntaler-Spendenaktion der Märkischen Allgemeinen in Wittstock, die von der Wittstocker Volkssolidarität unterstützt wird. Der erste Spender war in diesem Jahr Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann.

01.12.2016
Anzeige