Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Erstmals sollen auch Schüler Startgeld zahlen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Erstmals sollen auch Schüler Startgeld zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.05.2016
Auch Schülermannschaften sollen in diesem Jahr für die Benefiz-Regatta in Neuruppin zahlen. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Bei der neunten Auflage der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Neuruppin werden erstmals auch Schülerteams ein Startgeld zahlen müssen. Allerdings beträgt das nicht 300 Euro je Boot, sondern lediglich 150 Euro, kündigte Antje Schulz, die Chefin des Neuruppiner Ruder-Clubs (NRC), am Dienstagabend an.

Das Training wächst den Ruderern über den Kopf

„Das Training mit den Kindern ist uns in den vergangenen Jahren immer mehr über den Kopf gewachsen“, sagte Schulz. Denn bevor ein Team mit vier Schülern an der Regatta teilnehmen kann, soll es dreimal auf dem Wasser trainiert haben. Das Training sichern Mitglieder des NRC und des Alt Ruppiner Ruder-Clubs (ARC) ab. Die Abstimmung mit der Schule und den Eltern der Kindern sei in den vergangenen Jahren jedoch nicht immer einfach gewesen, so Schulz. Hinzu komme, dass einige auch mehr als dreimal trainieren wollten, um sich bei der Regatta mit den Rudern nicht allzu oft ins Gehege zu kommen. In dem Startgeld ist die Gebühr von dreimal Training enthalten. Das gilt ebenfalls für die Erwachsenenboote. Allerdings gibt es bisher erst sechs Anmeldungen. Für NRC-Chefin Schulz ist das nicht überraschend. „Wir fangen mit den Vorbereitungen für die Benefiz-Regatta immer erst nach dem Neuruppiner Mai- und Hafenfest an.“

Benefiz-Regatta fällt diesmal auf den Schulanfang

Schulz rechnet in diesem Jahr mit etwas weniger Anmeldungen als 2015 – nicht etwa wegen des Startergeldes für die Schülerboote. „Die Schulen und Eltern werden sicher Sponsoren finden“, so die Vereinschefin. Vielmehr fällt die Regatta diesmal mit dem 3. September auf den Sonnabend, an dem die meisten Abc-Schützen eingeschult werden. Deshalb haben sich einige Eltern und Großeltern bereitsabgemeldet, die sich sonst jedes Jahr für den guten Zweck in die Riemen gelegt haben. Denn der Erlös der Benefiz-Regatta geht an die Stiftung Leben mit Krebs, die auch Veranstalter der Regatta ist. Die Stiftung fördert mit dem eingenommenen Geld bundesweit Sportprogramme, die gezielt für Krebspatienten entwickelt werden, sowie Kunst-, Tanz- und Wandertreffs für Krebspatienten. In Neuruppin werden die Benefiz-Regatten seit 2008 ausgetragen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 94 Teams. Anmeldeschluss ist diesmal der 30. Juni.

Von Andreas Vogel

Seit 12. Mai ist das Jahnbad am Ufer des Ruppiner Sees geöffnet. Während das kühle Wetter über Pfingsten nur wenige Besucher anlockte, sehen die Aussichten für das kommende Wochenende besser aus. Bei bis zu 23 Grad dürften sich einige Wasserratten einfinden. Bademeisterin Marlen Steiner hofft indes schon auf einen heißen Sommer.

22.05.2016

Über diese Kreide-Posse lacht halb Deutschland. Und die Stadt Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) hat sich damit kräftig blamiert. Sie stellte einen Bußgeldbescheid aus, weil ein Kind mit Kreide auf die Straße gemalt hatte. Das Verfahren ist zwar eingestellt. Die Blamage aber perfekt. Und heute Mittag soll es einen Kreide-Flashmob geben.

19.05.2016
Ostprignitz-Ruppin Hauptausschuss lehnt Standortwechsel ab - Keine Bibliotheksfusion in Neustadt

Die vor Jahren entwickelte Idee, die öffentliche Bibliothek der Schule und die Gestütsbibliothek in Neustadt auf dem Gelände des Gestütes zusammenzulegen, ist offenbar vom Tisch. Am Dienstag sprach sich der Hauptausschuss des Amtes dagegen aus. Grund sind die Kosten und die Entfernung zur Schule.

22.05.2016
Anzeige