Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Erstmals sollen auch Schüler Startgeld zahlen

Benefiz-Regatta Rudern gegen Krebs Erstmals sollen auch Schüler Startgeld zahlen

Bei der neunten Auflage der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Neuruppin sollen in diesem Jahr erstmals auch Schülermannschaften ein Startgeld zahlen – allerdings ein ermäßigtes. Die Organisatoren rechnen diesmal mit etwas weniger Mannschaften als 2015, als 94 Teams an den Start gingen. Das hat aber nichts mit dem Startgeld für die Schüler zu tun.

Voriger Artikel
Saisonstart im Neuruppiner Jahnbad
Nächster Artikel
Neustadt will Bahnhofstoilette loswerden

Auch Schülermannschaften sollen in diesem Jahr für die Benefiz-Regatta in Neuruppin zahlen.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Bei der neunten Auflage der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Neuruppin werden erstmals auch Schülerteams ein Startgeld zahlen müssen. Allerdings beträgt das nicht 300 Euro je Boot, sondern lediglich 150 Euro, kündigte Antje Schulz, die Chefin des Neuruppiner Ruder-Clubs (NRC), am Dienstagabend an.

Das Training wächst den Ruderern über den Kopf

„Das Training mit den Kindern ist uns in den vergangenen Jahren immer mehr über den Kopf gewachsen“, sagte Schulz. Denn bevor ein Team mit vier Schülern an der Regatta teilnehmen kann, soll es dreimal auf dem Wasser trainiert haben. Das Training sichern Mitglieder des NRC und des Alt Ruppiner Ruder-Clubs (ARC) ab. Die Abstimmung mit der Schule und den Eltern der Kindern sei in den vergangenen Jahren jedoch nicht immer einfach gewesen, so Schulz. Hinzu komme, dass einige auch mehr als dreimal trainieren wollten, um sich bei der Regatta mit den Rudern nicht allzu oft ins Gehege zu kommen. In dem Startgeld ist die Gebühr von dreimal Training enthalten. Das gilt ebenfalls für die Erwachsenenboote. Allerdings gibt es bisher erst sechs Anmeldungen. Für NRC-Chefin Schulz ist das nicht überraschend. „Wir fangen mit den Vorbereitungen für die Benefiz-Regatta immer erst nach dem Neuruppiner Mai- und Hafenfest an.“

Benefiz-Regatta fällt diesmal auf den Schulanfang

Schulz rechnet in diesem Jahr mit etwas weniger Anmeldungen als 2015 – nicht etwa wegen des Startergeldes für die Schülerboote. „Die Schulen und Eltern werden sicher Sponsoren finden“, so die Vereinschefin. Vielmehr fällt die Regatta diesmal mit dem 3. September auf den Sonnabend, an dem die meisten Abc-Schützen eingeschult werden. Deshalb haben sich einige Eltern und Großeltern bereitsabgemeldet, die sich sonst jedes Jahr für den guten Zweck in die Riemen gelegt haben. Denn der Erlös der Benefiz-Regatta geht an die Stiftung Leben mit Krebs, die auch Veranstalter der Regatta ist. Die Stiftung fördert mit dem eingenommenen Geld bundesweit Sportprogramme, die gezielt für Krebspatienten entwickelt werden, sowie Kunst-, Tanz- und Wandertreffs für Krebspatienten. In Neuruppin werden die Benefiz-Regatten seit 2008 ausgetragen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 94 Teams. Anmeldeschluss ist diesmal der 30. Juni.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg