Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Es ist alles rund gelaufen

Beim Temnitztallauf kamen 1500 Euro für die Wildberger Schule zusammen Es ist alles rund gelaufen

Sie wurden mächtig angefeuert, beklatscht und bejubelt: Rund 50 Kindern und Erwachsenen ist es am Sonnabend gelungen, innerhalb von zwei Stunden knapp 1500 Euro für die Wildberger Grundschule einzunehmen. Dafür haben sie sich so sehr ins Zeug gelegt, dass manches Unterhemd durchgeschwitzt war.

Voriger Artikel
Falscher Alarm
Nächster Artikel
Der skurrile Charme des Alltäglichen

Und noch 'ne Runde! Die Kinder der Wildberger Schule überraschten mit guter Kondition.

Quelle: Henry Mundt

Wildberg. Die Teilnehmer des vierten Temnitztallaufes haben insgesamt 365 Runden auf dem Wildberger Sportplatz gedreht. Vorher hatten sie sich Unterstützer gesucht, die Geld für jede gelaufene 400-Meter-Runde spenden. Zwischen 25 Cent und zehn Euro wurden auf die Läufer gesetzt. Hinterher mussten Eltern, Großeltern, Freunde, Bekannte und Firmen mitunter tief in die Tasche greifen. Denn die Wildberger Schüler waren an diesem sonnigen Vormittag besonders ehrgeizig -  schließlich ging es um ihre Schule. So wie Tabea und Helena im Brahm: Manche Sponsoren hatten ihnen fünf Euro pro Runde versprochen, die Eltern sogar zehn. Gelaufen sind die Schwestern aus der zweiten und dritten Klasse jeweils elf große Runden -  und haben damit mehrere Hundert Euro für den Förderverein der Schule ergattert.

Wildberg, 19.10.2013 - Beim 4. Temnitztallauf sind 1500 Euro für die Wildberger Grundschule zusammengekommen - und das in knapp zwei Stunden. Mehr als 50 Läufer hatten sich an dem Benefizrennen auf dem Wildberger Sportplatz beteiligt.

Zur Bildergalerie

"Es hat wohl keiner damit gerechnet, dass unsere Kleinen so stark sind", sagte Schulleiter Thomas Kopf, der das sportliche Fest am Werdersteg moderierte. Auch Linus Mann aus der zweiten Klasse hatte Gas gegeben: Seine zehn Runden bringen 190 Euro. Chantal Saul drehte 20 schnelle Runden und wollte hinterher nur noch eins: sich wieder ins Bett legen. Die fitteste Sportlerin war Lisa-Sophie Krause aus Gottberg: Die Zwölfjährige, die beim MSV Fußball spielt, schaffte 31 Runden -  das sind 12.400 Meter. Sie überholte sogar den Wildberger Ortsvorsteher Ulrich Jaap, der mit dem Rohrlacker Orts-Chef Hans-Jürgen Koch eine Ehrenrunde drehte.

Der Temnitztallauf fand in den Vorjahren bereits in Rohrlack, Garz und Vichel statt - i mmer für einen guten Zweck. Diesmal soll es Spielgeräte für die Wildberger Grundschule geben. Außerdem soll ein Raum im Keller hergerichtet werden, damit die Kinder auch bei Regen einen Rückzugsort zum Spielen und Entspannen haben.

Von Katharina Kastner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg