Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Evi-Schüler will in den Bundestag
Lokales Ostprignitz-Ruppin Evi-Schüler will in den Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.03.2017
Endlich Spaß an Politik: Paula Wagner, Ludwig Tautz, David, Kai Schober und Seraphina Rustemeyer (v. l.).  Quelle: Frauke Herweg
Anzeige
Neuruppin

 Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei) hat am Sonntag Corvin Drößler zu ihrem Bundestagskandidaten nominiert. Der Neuruppiner Evi-Schüler wird im September bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 56 für die Spaßpartei antreten.

Die Partei war 2004 von Redakteuren des Satiremagazins Titanic gegründet worden. Erst im Dezember hatte sich auch in Ostprignitz-Ruppin ein Kreisverband gebildet. Zurzeit hat der Verband 19 Mitglieder – darunter viele Schüler der Evangelischen Schule Neuruppin.

Bundesweit war die parodistische Partei für die Abschaffung der Sommerzeit, eine Begrenzung der Managergehälter auf das 25000-fache eines Arbeiterlohns oder gegen die Verblödung der Innenstädte eingetreten. Zuletzt hatte der Parteivorsitzende Martin Sonneborn für Schlagzeilen gesorgt, als er seinen 79-jährigen Vater Engelbert für das Amt des Bundespräsidenten vorschlug.

Wofür die Partei lokalpolitisch steht, ist noch offen. „Wir haben uns gerade erst gefunden“, sagt der Kreisvorsitzende Kai Schober. „Das müssen wir noch intern auskaspern.“
 

Von Frauke Herweg

Am Sonnabend zeigten die Jäger der Hegegemeinschaft „Ruppiner Heide“ ihre Trophäen bei der alljährlich stattfindenden Hegeschau. Sie wollen auch künftig den Rotwildbestand stärker reduzieren und sich auf den Wolf einstellen.

12.03.2017

Beim 13. Benefizkonzert tobte das Publikum in der Neuruppiner Pfarrkirche vor Begeisterung. Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr exerzierte musikalisch mit Pauken, Hörnern und Trompeten. Gemeinsam mit den Schülern der Kreismusikschule absolvierten die Musiker den Höhepunkt mit Auszügen aus „Carmina Burana“.

12.03.2017

Seit 15 Jahren begeistern die Damen des Neuruppiner Kabaretts „Unverblümt“ nun schon ihre Gäste. Und seit 15 Jahren spenden sie die Eintrittserlöse für immer wechselnde soziale Zwecke. Zum 15-Jährigen gönnen sich die Frauen einen Griff in die Schatzkiste und beglückten das Publikum am Sonnabend mit einer Best-of-Show.

12.03.2017
Anzeige