Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ex-Freund will Sexbilder von Mädchen verbreiten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ex-Freund will Sexbilder von Mädchen verbreiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 17.05.2018
Polizei warnt vorm Verschicken intimer Bilder an Partner. Quelle: dpa
Neuruppin

Eine 14-Jährige aus dem Kreis Ostprignitz-Ruppin erschien am Mittwoch bei der Polizei und zeigte ihren Ex-Freund (18) wegen Nötigung an.

Sie hatte auf einer Internetplattform einen 18-Jährigen kennengelernt und sich mit ihm geschrieben. Nach einiger Zeit tauschten sie intime Fotos aus.

Ex-Freund droht seit Januar mit Intimbildern

Im Januar beendete die 14-Jährige die Beziehung. Seitdem drohe der Mann damit, dass er die Intimbilder des Mädchens veröffentlichen würde, wenn sie die Beziehung zu ihm nicht wieder aufnimmt.

Erst am Vortag war bekannt geworden, dass ein Video mit einem Mädchen in Sexpose an einer Schule kursiert. Das soll deren Ex-Freund verbreitet haben.

Polizei warnt

Die Polizei warnte am Donnerstag dringend vor dem Verschicken von Intimbildern oder -videos. Immer wieder werden Strafanzeigen von Betroffenen erstattet, deren Beziehung inzwischen auseinandergegangen ist und deren Ex-Partner androhen, Bilder und Videos zu veröffentlichen, oder auch tun.

Von MAZ-online

Sie kann bis heute ihren Mund nicht halten, wenn sie was stört: Die Neuruppinerin Ilona Reinhardt ist seit 50 Jahren Stadtverordnete.

20.05.2018

Der Kreis Ostprignitz-Ruppin hätte im Jahr 2015 neun Millionen Euro mehr für Investitionen ausgeben können. Doch statt 13,8 Millionen Euro wurden nur 4,8 Millionen Euro in Bauprojekte investiert.

19.05.2018

Die SPD hat den Kreistag dazu aufgerufen, bei der Wahl des Landrates für Ostprignitz-Ruppin das Ergebnis der gescheiterten Direktwahl zu berücksichtigen. Dort hatte Amtsinhaber Ralf Reinhardt (SPD) die Nase vorn gehabt.

19.05.2018