Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Fahrkartenautomat gesprengt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fahrkartenautomat gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 27.02.2018
Montagmorgen wurde ein Fahrkartenautomat am Bahnhof Wittstock gesprengt. Kriminaltechniker stellten Reste von Sprengmitteln sicher. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Quelle: Polizeidirektion Nord
Wittstock

Am Wittstocker Bahnhof wurde am Montagmorgen ein Fahrkartenautomat gesprengt. Gegen 3.45 Uhr früh bemerkte ein Zugführer einen lauten Knall, kurz darauf lagen Teile des Automaten über den Bahnsteig verteilt. Verletzt wurde offenbar niemand.

Die Polizei stellte Reste von Sprengmitteln sicher und nahm die Ermittlungen auf. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Ob die Täter Geld aus dem Automaten stehlen konnten, ist derzeit noch nicht klar. Die Bahn überprüft den Vorfall. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Fahrkarten jetzt im Zug kaufen

Wie lange es dauern wird, bis wieder ein neuer Automat am Wittstocker Bahnhof steht, konnte ein Sprecher der Bahn auf MAZ-Anfrage nicht sagen. In den nächsten Wochen müssen Bahnreisende in Wittstock ihre Tickets im Zug direkt beim Schaffner kaufen.

Ähnlicher Fall vor einer Woche

Erst vergangene Woche war in Flecken Zechlin ein Zigarettenautomat gesprengt worden. Die Polizei prüft nun, ob es zwischen den beiden gesprengten Automaten einen Zusammenhang geben könnte. Die Methode, mit der die Automaten zerstört wurden, sei an beiden Orten sehr ähnlich gewesen, bestätigte ein Polizeisprecher.

Von Jonas Nayda

Holz ist das Element des gelernten Tiefbauers Patrick Warminski aus Neustadt. Er gestaltet am liebsten aus Eiche, Pappel oder Ulme Möbel und Figuren. Die Kettensäge ist nur eines seiner Werkzeuge.

01.03.2018

Die unbefestigten Seitenbereiche an der schmalen Kreisstraße zwischen Sewekow und Berlinchen sind stark ausgefahren. Autofahrer können rasch in tiefe Löcher und Furchen geraten, wenn sie bei Gegenverkehr ausweichen müssen. Der Kreis kündigt an, die Bankette befestigen zu wollen.

01.03.2018

Der Landrat im Kreis Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt, unterstützt die Forderung der Städte Wittstock und Pritzwalk nach eigenständigen Mittelzentren. Die finanziellen Zuwendungen vom Land seien noch zu gering.

01.03.2018