Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Familienzentrum der Awo wird zehn Jahre alt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Familienzentrum der Awo wird zehn Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 11.10.2017
Viele AWO-Mitarbeiterinnen waren früher im Kyritzer Kinderheim tätig. Sie und einstige Heimkinder sahen sich alte Fotos an. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Das Familienzentrum im obersten Geschoss des Kyritzer Mehrgenerationenhauses (MGH) ist für viele junge Eltern und Alleinerziehende mit Unterstützungsbedarf eine sehr wichtige Anlaufstelle. Betrieben wird diese seit genau einem Jahrzehnt von der Kyritzer Arbeiterwohlfahrt (Awo).

Am Sonnabendnachmittag feierte die Awo dieses Jubiläum im Stadtsaal des Kyritzer MGH in der Pritzwalker Straße. Zur Feier kamen Vertreter der Stadtverwaltung, darunter Christian Boldt, der im Rathaus für das MGH zuständig ist, sowie die Amtsleiterin für Stadtentwicklung und Bauen, Katharina Iredi. Eine kurze Eröffnungsrede hielten der Geschäftsführer des Awo-Kreisverbandes, Michael Sachs und die Koordinatorin des Kyritzer Familienzentrums, Roswitha Leest. Die Koordinatorin berichtete von den Anfängen des Familienzentrums „Oase“vor zehn Jahren. „Damals arbeiteten wir noch ehrenamtlich und unser erstes Angebot war das Familienfrühstück jeden Dienstag im Saal des MGH“, sagte Roswitha Leest, zu deren Mitstreitern damals auch Marion Tober und Petra Birkhof gehörten. Schon bald hatte die „Oase“ zwei Mal pro Woche geöffnet und ab 2012 sogar an drei Tagen. „Unterstützt vom Landkreis und von der Stadt Kyritz können wir seit zwei Jahren von Montag bis Freitag in der Oase für die Leute da sein“, so Roswitha Leest, die wie einige andere Awo-Mitarbeiterinnen auch bis zur Schließung des Kyritzer Kinderheims dort als Erzieherin gearbeitet hatte. Viele einstige Heimkinder kamen auch zum Jubiläumsfest, wie auch zahlreiche Familien, die in den vergangenen zehn Jahren das Familienzentrum besuchten. Gemeinsam schwelgte man in Erinnerungen und sah sich alte Fotos an.

Für die Gäste gab es ein üppiges Buffet. Petra Schäfer scharte einige Kinder um sich und führte mit ihnen Tänze und ein kleines Theaterstück auf. Der Ostprignitz-Jugend-Verein hatte im Flur seine Mal- und Bastelstraße aufgebaut. Mit den beiden Kyritzer Kindertagesstätten „Spatzennest“ und „Kunterbunt“ schloss die Awo am Sonnabend einen Kooperationsvertrag. Zusammen will man bis 2018 einen „Kinderatlas“ mit allen Angeboten erstellen.

Von André Reichel

Gut 150 Treckerfreunde trafen sich am Sonnabend im Herzberg zum Teilemarkt für Traktoren. Organisiert hatte ihn der Verein Falut, der auch das alljährliche Rüthnicker Traktorentreffen bestreitet. Vereinschef Peter Herzog möchte den Markt zu einer festen Größe machen. Dafür muss er aber noch etwas bekannter werden.

11.10.2017

Das Repertoire des Saxofon-Quartetts Clair-Obscur ist breit gefächert. Die vier Berliner Philharmoniker schreiben sich alles auf die Fahnen und für ihre Instrumente um. Am Sonnabend gastierten sie mit einem umjubelten Konzert in Rheinsberg.

11.10.2017

Auf Bares in Geldbörsen hatten es Diebe am Motorsportwochenende in Dreetz (Ostprignitz-Ruppin) abgesehen. Sie brachen Autos auf, während der Besitzer in Wohnanhängern schliefen.

08.10.2017
Anzeige