Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Autos wirbeln Staub auf und sorgen für Fehlalarm
Lokales Ostprignitz-Ruppin Autos wirbeln Staub auf und sorgen für Fehlalarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 08.06.2015
Die Feuerwehr wurde bei der Hinfahrt am Bahnübergang aufgehalten. Quelle: Diederich
Anzeige
Herzsprung

Eine Staubwolke über der Autobahn A19 führte am Wochenende zur Alarmierung der Wittstocker Feuerwehr zu einem „Löscheinsatz“. An der A 19 zwischen Kilometer 18,3 und 17,9 in Fahrtrichtung Hamburg stellte sich erst vor Ort der Fehlalarm heraus. Nahe dem Rastplatz Prignitz Ost waren neben der Autobahn Waldarbeiten mit viel Lkw-Verkehr auf Waldwegen an der Böschung zur Autobahn im Gange. Wegen der lang anhaltenden Trockenheit war es zu starker Staubbildung gekommen.

Die Fahrzeuge verursachten bei dem trockenen Wetter meterhohe lange Staubfahnen. Autobahnbenutzer missdeuteten sie als möglichen Wald- und Böschungsbrand und riefen die Feuerwehr.

Die Brandbekämpfer drehten unverrichteter Dinge wieder um und fuhren zur Feuerwache nach Wittstock zurück.

Von Gerd-Peter Diederich

Polizei Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz bei Neuglienicke - Segelflieger sichtet Wald- und Heidebrand

Der Pilot eines Segelflugzeugs sichtet am Sonntagnachmittag einen Brand auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes unweit von Neuglienicke (Ostprignitz-Ruppin) und informiert umgehend die Feuerwehr. Doch die Löscharbeiten gestalten sich schwierig - denn das Gelände ist noch immer mit Munition verseucht.

08.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Acht Mannschaften, ein Pokal und viel Wasser - Kyritzer MAZ-Firmenpokal mit Freudentänzen

Es ist Zeit für Freudentänze an der Seestraße! Bei der 17. Ausgabe des MAZ-Firmenpokals zur Betriebe und Einrichtungen hat das Team der SG Elektronik den Sieg eingefahren. Die Kicker behaupteten sich gegen sieben weitere Mannschaften. Und obwohl es um eine Trophäe geht, ist am Ende dabei sein doch alles.

08.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Tolles Wetter und viele Besucher in Wusterhausen - Drei Tage lang Sommerfest am Klempowsee

Viel Spaß und bestes Wetter: Das dreitägige Sommerfest am Klempowsee in Wusterhausen war auch in diesem Jahr wieder ein Riesenerfolg. Besonders am Sonntag war beim großen Familien- und Vereinetag viel los. Beim Drachenbootrennen traten acht Mannschaften an, unzählige Schaulustige hattten ihre Freude. Und es gab noch mehr Unterhaltung.

08.06.2015
Anzeige