Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin verschiebt 800-Jahr-Feier
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin verschiebt 800-Jahr-Feier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 10.08.2015
Die Dienste der Schützen sind gefragt. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Fehrbellin

Weil 1216 so viele Kommunen erstmals urkundlich erwähnt wurden und die Fehrbelliner Schützen deshalb ständig auswärts böllern müssen, will der Fehrbelliner Ortsvorsteher Jürgen Sternbeck (CDU) die 800-Jahr-Feier seiner Stadt auf das übernächste Jahr verlegen. Das stellte er im Ortsbeirat zur Diskussion.

Sternbeck, selbst Mitglied der Schützengilde, weiß um den vollen Terminkalender seiner Schützenbrüder im nächsten Jahr. Oranienburg feiert 800 Jahre seit der ersten Erwähnung ebenso wie Brandenburg an der Havel. Dem beschaulichen Fehrbellin könnte das schnell die Show stehlen. Wie praktisch, dass zwei unterschiedliche Kalender existieren, in denen die Ersterwähnung verzeichnet ist. Und danach könnte man auch vom Jahr 1217 ausgehen und im übernächsten Jahr feiern – mit einer ganz entspannten Schützengilde, die dann einzig ihre Heimatstadt beböllern müsste. „Der zweite Kalender gibt das her“, sagt Jürgen Sternbeck.

Ohnehin war es im kalten Dezember, als der Name Fehrbellin erstmals schriftlich in einem amtlichen Dokument auftauchte: am 28.12.1216. Keine schöne Jahreszeit für ein Fest. Der Ortsvorsteher schlägt deshalb vor, im Dezember 2016 nur eine kleine Feierstunde mit geladenen Gästen abzuhalten – vielleicht in der Kirche. Die 800-Jahr-Feier soll dann im darauf folgenden Sommer stattfinden – im Jahr 2017. Jürgen Sternbeck beklagt, dass es schwer sei, solche Feste überhaupt noch zu finanzieren. Die 800-Jahr-Feier soll aber stattfinden.

Von Christian Schmettow

Jane Zahn ist Kabarettistin mit Leib und Seele. Ob freches Lied oder scharfzüngiger Text – beides schreibt sie selbst. Sie weiß, wo der Schuh drückt und die Gesellschaft krankt. Seit einem Jahr wohnt sie in Rheinsberg und baut derzeit eine eigene Kabarettbühne auf – nicht zuletzt für ihr aktuelles Programm „Angriff der Killerdrohnen“.

10.08.2015

Die Freunde der plattdeutschen Gottesdienste können sich den Sonntag, 16. August, in Sewekow vormerken. Dann findet nach einer Zwangspause wieder die beliebte Predigt up Platt statt. Für den Pfarrer im Ruhestand aus Bad Wilsnack kommt nun eine Kollegin aus Malchin.

10.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Retter schaffen Hilfsfrist nur bei 89 Prozent der Einsätze - Sanitäter in OPR kommen später

Auch im vergangenen Jahr haben die Sanitäter in Ostprignitz-Ruppin lediglich bei 89 Prozent der Einsätze die Hilfsfrist von 15 Minuten eingehalten. Das ist zwar etwas besser als 2013. Aber die Hilfsfrist gilt für 95 Prozent aller Rettungsfahrten.

09.08.2015
Anzeige