Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Zurück zum historischen Vorbild
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Zurück zum historischen Vorbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 28.01.2019
Großer Kurfürst: Seit 1902 erinnert sein Denkmal in Fehrbellin an die Schlacht gegen die Schweden. Quelle: Peter Geisler
Fehrbellin

Überlebensgroß, in Feldherrenkluft – so empfängt die Bronzefigur des Kurfürsten Friedrich Wilhelm die Gäste des Fehrbelliner Kurfürstenparks. Vor knapp neun Jahren war das Denkmal aufwändig saniert worden. Jetzt soll auch der 1902 angelegte Park erneuert werden. Bürgermeisterin Ute Behnicke hofft auf Fördermittel aus dem EU-Förderprogramm Leader.

Einen entsprechenden Antrag hatte die Gemeinde Ende vergangenen Jahres auf den Weg gebracht. Noch allerdings ist nichts entschieden. Dass es prinzipiell Leader-Fördermittel für die Sanierung von Parks gäbe, zeige das Beispiel Protzen, sagt Behnicke. Im Oktober hatten dort die Arbeiten im ehemaligen Gutspark begonnen.

Historisches Muster

Die Schweriner Landschaftsarchitektin Ewa de Veer hat für die Sanierung des Kurfürstenparks bereits konkrete Pläne erarbeitet – nach „historischem Muster“ wie Behnicke sagt. So soll das Rondell, von dem alle Wege sternförmig abgehen, eine Bepflanzung nach altem Vorbild bekommen. Zugleich werden alle Wege eine neue Deckschicht erhalten. Trampelpfade, die sich über die Jahrzehnte im Park gebildet haben, verschwinden.

Etwa 450 000 Euro werden die Arbeiten nach bisherigen Berechnungen kosten. Wann die Arbeiten tatsächlich beginnen können, ist noch unklar. Der Baustart hängt auch von der Zusage für die Fördermittel ab. Ursprünglich hatte Ortsvorsteher Jürgen Sternbeck gehofft, dass die Arbeiten rechtzeitig vor den Fehrbelliner Festtagen im Sommer abgeschlossen sein könnten. Hoffnungen auf Fördermittel aus einem anderen Programm erfüllten sich jedoch nicht.

Teure Toiletten

Sternbeck will sich dafür einsetzen, dass der Park an die Kanalisation angeschlossen wird. „Toilettenwagen sind immer sehr teuer.“ Kosten für die Toiletten, die für Veranstaltungen aufgestellt werden müssen, ließen sich so deutlich senken.

Der etwa drei Hektar große Park ist heute sehr dicht bewachsen. Ein Teil der Gehölze soll verschwinden – und der Park wieder deutlich lichter erscheinen.

Von Frauke Herweg

Auf 600 Quadratmetern Verkaufsfläche kommen Tierhalter und Gartenfans jetzt auch in Fehrbellin auf ihre Kosten. Dort ist am Montagmorgen eine neue Filiale des Futter- und Gartenmarktes Kiebitz eröffnet worden.

31.01.2019

Sieben Kandidaten schickt die Fehrbelliner SPD ins Rennen bei der anstehenden Kommunalwahl im Mai. Der Ortsverein ist stolz auf die hohe Frauenquote. Denn auf der Liste stehen vier Frauen.

25.01.2019

Wegen des Streits um den Bootssteg in Wustrau überlegt Fehrbellins Bürgermeisterin, wie dennoch Touristen im Fontane-Jahr in das Zietendorf und das dortige Brandenburg-Preußen Museum gelockt werden können.

23.01.2019