Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Neue Prämie für Jungmeister
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Neue Prämie für Jungmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 12.09.2018
Für die Meisterausbildung fuhr Daniel Kusmiercyk ein Jahr fast jedes Wochenende bis nach Frankfurt (Oder) Quelle: Frauke Herweg
Anzeige
Fehrbellin

Wenn der Fehrbelliner Dachdeckermeister Karsten Kirchhoff einmal in Rente geht, muss er sich keine Gedanken machen, wie es mit seinem Betrieb weiter geht. Er hat einen potentiellen Nachfolger. Sein Mitarbeiter Daniel Kusmiercyk beendete vor Kurzem seine Meisterausbildung. Er kann sich vorstellen, später selber einen Betrieb zu führen.

Im Juni hatte Kusmiercyk seinen Meisterbrief bekommen. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) und Handwerkskammertagspräsident Robert Wüst überreichten dem 34-jährigen deshalb am Mittwoch im Fehrbelliner Gewerbegebiet den neuen Meisterbonus. Jeder Handwerksmeister, der seine Fortbildung nach dem 1. April erfolgreich abgeschlossen hat, kann diese 1500-Euro-Prämie erhalten. Als einer der ersten beiden Jungmeister in Brandenburg bekam auch Zweiradmechanikermeister Tino Blättermann aus Bernau den neuen Bonus.

Teure Meisterausbildung

„Wir haben lange dafür gekämpft“, sagte Handwerkskammertagspräsident Robert Wüst. Der Bonus solle ein kleiner finanzieller Ausgleich zu der teuren Meisterausbildung sein. Noch immer sei eine Meisterausbildung unverhältnismäßig viel teurer als ein Studium. „Unser Ziel ist die Gleichstellung von beruflicher und akademischer Ausbildung.“

Noch ist unklar, ob der neue Bonus auch im kommenden Jahr ausgereicht wird. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber ist jedoch optimistisch, dass Jungmeister auch weiterhin auf eine Prämie hoffen können. „Der politische Wille dafür ist da.“

Brandenburg braucht mehr Meister

2015 war die Meistergründungsprämie eingeführt worden – eine finanzielle Hilfe von bis zu 12000 Euro, die junge Meister, die einen Betrieb aufbauen wollen, in Anspruch nehmen können. Der Meisterbonus soll ein weiterer finanzieller Anreiz sein, die anspruchsvolle Fortbildung zu machen. Jedes Jahr würden in Brandenburg 1000 Firmeninhaber altersbedingt aufhören, sagte Wüst: „Wir brauchen Führungskräfte, wir brauchen Handwerksmeister, wir brauchen Firmeninhaber.“

Wer den Bonus von 1500 Euro in Anspruch nimmt, verpflichtet sich an einer Beratung zur Unternehmensgründung teilzunehmen. „Das ist Bestandteil der Verabredung“, sagte Gerber. Die Handwerkskammern vor Ort helfen, die Anerkennungsprämie zu bekommen.

Die Praxis war gut zu schaffen

Daniel Kusmiercyk hatte lange gezögert, tatsächlich eine Meisterausbildung zu beginnen. Er hatte Respekt vor den anspruchsvollen Lerninhalten. Erst als er wegen einer Verletzung längere Zeit nicht arbeiten konnte, meldete er sich für die vierteilige Meisterausbildung an. Anders als erwartet waren Theorie und Praxis gut zu schaffen. Lediglich die Buchhaltung war „ganz schön zäh“.

Teuer war die Ausbildung zum Dachdeckermeister auch. Etwa 8000 Euro zahlte Kusmiercyk für die Kurse. Noch einmal genauso viel musste er für Materialien, Sprit, Unterkunft ausgeben – denn für die theoretische Ausbildung fuhr Kusmiercyk ein Jahr lang fast jedes Wochenende nach Frankfurt (Oder). Über die Prämie freut er sich. Er ist vor Kurzem Vater geworden.

Von Frauke Herweg

Rund um die Hakenberger Fleischerei trafen am Sonnabend viele Besucher auf Landwirte, große moderne Technik und viele Rinder. Zum zweiten mal präsentierte sich der Betrieb bei der Langen Nacht der Wirtschaft und feierte ein Hoffest.

12.09.2018

Der Künstler Gunter Demnig verlegte in Fehrbellin Stolpersteine für die jüdische Familie Nathan. Das Aktionsbündnis „Fehrbellin bleibt bunt“ will die Geschichte weiterer Familien recherchieren.

05.09.2018

Frisch von der Streuobstwiese der Familie Berg werden die Äpfel in der Mosterei des Linumer Landhofs zu Saft gepresst. In diesem Jahr rechnet Betreiberin Regine Scholz-Berg mit einer guten Ernte. Allerdings sind die Früchte durch die anhaltende Trockenheit recht klein.

01.09.2018
Anzeige