Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Schüler haben Zirkusprogramm einstudiert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Schüler haben Zirkusprogramm einstudiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 10.10.2018
Seit Montag proben die Grundschüler in Wustrau für ihren großen Auftritt. Heute ist Premiere ihrer Zirkusaufführung. Quelle: Peter Geisler
Wustrau

Gespanne Stille herrscht im Zirkuszelt hinter der Grundschule in Wustrau. Dann erklingt Musik, und die ersten Akteure betreten die Arena. Dompteure, Seiltänzer, Clowns, Artisten, Tänzerinnen und Fakire sind jedoch keine Profis, sondern Schülerinnen und Schüler aus den ersten bis sechsten Klassen der Grünen Grundschule in Wustrau.

Zusammen mit den Profis vom Projektzirkus Bertolinis Kids Entertainment aus Wittenberg haben sie seit dem Montag ein mehr als einstündiges Zirkusprogramm einstudiert, das keine Wünsche offen lässt.

Ob sie nun als Zauberer, Fakir, Clown oder Dompteur in der Manege stehen –alle Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule in Wustrau haben sich mit Spaß und Fleiß auf ihren Auftritt vorbereitet.

Bereits vor sechs Jahren war der Projektzirkus schon einmal zu Gast in Wustrau. Jetzt, nachdem alle Kinder von damals die Schule verlassen haben, soll die nächste Generation die Möglichkeit haben, sich bei der kreativen Zirkusarbeit auszuprobieren, sagt Schulleiterin Ilona Drietchen. Mancher Angsthase zeigt sich dabei plötzlich unwahrscheinlich mutig. Die Trapez-Nummern etwa, bei denen die kleinen Artisten kopfüber in den Seilen hängen, erfordern tatsächlich nicht nur viel Geschick und Beweglichkeit, sondern auch Mut. Die ersten zwei öffentlichen Vorstellungen gibt es heute um 15 und 18 Uhr, eine weitere morgen um 17 Uhr.

Von Peter Geisler

Die psychiatrische Sachverständige diagnostizierte bei dem 31-jährigen Fehrbelliner, der derzeit vor Gericht steht, eine Schizophrenie und hielt ihn während der Tatzeiten für schuldunfähig. Der Mann soll mehrere Einbrüche begangen und gegenüber seiner Mutter handgreiflich geworden sein.

10.10.2018

Rund um die Ruppiner Kliniken in Neuruppin haben sich am Montag lange Staus gebildet. Grund: eine neue Baustelle. Aber es kommen noch mehr: Bis 19. Oktober wird die Straße von Neuruppin Richtung Fehrbellin gesperrt.

11.10.2018

Der Fehrbelliner brach bei Familienangehörigen und Freunden ein, er schlug zu, er raubte – und hinterher tat es ihm jedes Mal Leid. Der 31-Jährige steht zurzeit vor dem Landgericht Neuruppin, womöglich kommt er in die Psychiatrie.

08.10.2018