Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Feierlaune beim Parkfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Feierlaune beim Parkfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.07.2016
Bachredner Eddy (Mitte) sorgte für gute Laune. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Rosenwinkel

Es ist immer ein kleiner Höhepunkt im Rosenwinkler Dorfleben, das jährlich stattfindende Parkfest. So kamen auch am Samstag wieder an die 100 Besucher in den Buchenpark, um gemeinsam zu feiern.

Dass aus dem Dorffest, dass sei fünf Jahren als „Parkfest“ stattfindet, früher anfängt und dafür früher endet, ist den Erfahrungen aus der Vergangenheit geschuldet, wie Ortsvorsteher Olaf Stallknecht erklärte. „Die Abendveranstaltungen waren oft nur mäßig besucht“, erinnerte er sich. Deshalb beginne das Fest mittlerweile gegen 11 Uhr als eine Art „Frühshoppen“.

Bauchredner ließ die Puppen tanzen

Und so ging es um besagte Zeit zunächst mit etwas Discomusik los, bevor dann eine Dudelsackspielerin neben ihrem Konzert auch einen Streifzug in die Geschichte und Funktionsweise ihres Instruments abhielt.

Höhepunkt war sicher der Auftritt des Bauchredners Eddy Steinfatt aus dem mecklenburgischen Malliß bei Ludwigslust. Der Alleinunterhalter war mit einer Vielzahl an Puppen angereist, darunter „Onkel Willi“, einem Bayern, der eigentlich Beamter ist. „Ich hab nix gegen Beamte, die tun ja nix“, witzelte Steinfatt. Wie sich Affe, Dromedar, Krokodil und Co. auf der Hand anfühlen, durften dann auch die Rosenwinkler Kinder ausprobieren und mit der „Tierkapelle“ angeführt von Eddy per Polonaise durchs Publikum ziehen.

Von Christian Bark

Wie vielseitig Gitarren klingen können, zeigte am der Musiker Martin C. Herberg am Donnerstagabend im Sonntagscafé Jabel. Für den Künstler ist Jabel die erste seiner fast 50 Stationen umfassenden Abschiedstournee – und deshalb wollte er das Konzert, obwohl er unter einer Grippe litt, auf gar keinen Fall ausfallen lassen.

19.07.2016

1976 wurde sie als Kinderkombination gegründet, heute ist die Kita Waldring Wittstocks größte Kindertagesstätte. Ihren 40. Geburtstag feierten am Freitag zahlreiche Erzieher, Eltern und Kinder, denen allerhand geboten wurde. Auch eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Kita wurde vorbereitet und soll noch über die Feierlichkeiten hinaus zu sehen bleiben.

19.07.2016

Für die beiden Lions Clubs und die Rotarier machen die Neuruppiner Stadtverordneten eine Ausnahme: Sie dürfen künftig am den Orteingängen mit einem Werbeschild auf sich aufmerksam machen. Der sogenannten Serviceclubs sind etwas Besonderes – allen anderen Vereinen bleibt dieses Recht weiter verwehrt.

18.07.2016
Anzeige