Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
„Feldmäuse“ seit 15 Jahren in Kyritz

Kita feierte ihren Gründungstag „Feldmäuse“ seit 15 Jahren in Kyritz

Die einst faktisch als Verlegenheitslösung entstandene Kita „Feldmäuse“ in Kyritz feierte am Dienstag ihr 15-jähriges Bestehen. Die einzige privat betriebene Einrichtung dieser Art in der Stadt betreut derzeit 24 Mädchen und Jungen und hat sich längst etabliert.

Voriger Artikel
Neue Bilder im Modemuseum Meyenburg
Nächster Artikel
Marathonsitzung in Rheinsberg

Tolles Geschenk: Der Bauchredner begeisterte die Kinder .

Quelle: Beckmann

Kyritz. Für die Kinder war der Tag auf jeden Fall ein Erlebnis. Die Kita „Feldmäuse“ in der Kyritzer Feldsiedlung feierte am Dienstag ihre Gründung vor genau 15 Jahren. Als ein Gast kam Bauchredner Eddy Steinfatt aus Mecklenburg: ein besonderes Erlebnis für die Mädchen und Jungen. Sie machten bei den Späßen begeistert mit – zumal sich Steinfatts „klitzekleiner afrikanische Vogel“ als ausgewachsener Strauß entpuppte.

Betreiberin Manuela Semmerling hatte die einzige private Kita der Stadt im Jahr 2001 eröffnet, nachdem sie zuvor einige Zeit in der Tagespflege aktiv gewesen war. Die heute 58-Jährige kannte sich aus in der Kinderbetreuung. Schließlich war sie bereits seit 1979 als Erzieherin in städtischen Einrichtungen tätig. Angesichts der einbrechenden Geburtenrate war in den 90er Jahren damit allerdings für sie und für viele Kolleginnen Schluss. „Wir waren die Jüngsten und mussten gehen“, berichtet die Kyritzerin.

Eine Warteliste eingerichtet

Manuela Semmerling machte sich selbstständig und richtete im eigenen Haus Räume für die Kinderbetreuung her. Immer wieder gab es Erweiterungen und Modernisierungen. Zuletzt wurden kürzlich die Sanitäranlagen kindgerecht und zeitgemäß hergerichtet.

Gemeinsam mit drei Mitarbeiterinnen (zwei Erzieherinnen und einer technischen Hilfe) betreut Manuela Semmerling inzwischen 24 Kinder – vorwiegend direkt aus der Stadt Kyritz. Auch eine Praktikantin macht mit. Die Zeiten haben sich seit den 90er Jahren doch geändert. Die Einrichtung arbeitet an ihrer Kapazitätsgrenze. „Die Nachfrage ist da“, sagt die Kita-Betreiberin. „Wir haben eine Warteliste.“ In anderen Kitas der Stadt sieht es übrigens ganz ähnlich aus. Häufig wird dort die nominale Kapazität inzwischen sogar überschritten. Nicht umsonst entsteht gerade eine neue Kita mit 75 Plätzen im Stadtzentrum.

Eine Disco am Vormittag

Manuela Semmerling sieht sich in ihrem Festhalten am Erzieherberuf jedenfalls bestätigt. „Für mich war das damals die richtige Entscheidung“, schätzt sie ein. Ein bisschen stolz ist sie auf den Erfolg auch: „15 Jahre – das heißt ja schon mal was.“

Kinder und Erzieher in der Feldsiedlung feierten am Dienstag weitgehend unter sich. Nach dem Bauchredner vom Vormittag gab es nachmittags noch Disco. Die Bürgermeisterin kam auf eine Gratulation vorbei. Eltern und weitere Unterstützer hatten einige Leckereien vorbereitet. „Wir machen uns das heute gemütlich“, versprach Manuela Semmerling.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg