Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ferienspaß mit der „Waldwerkstatt“
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ferienspaß mit der „Waldwerkstatt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 01.08.2017
Mit Pfeil und Boden, Bügelsäge oder Stelzen konnten Kinder am Dienstag am Unterseeufer tolle Ferienabenteuer erleben. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

An praktischer Hilfestellung und guten Ratschlägen mangelte es am Dienstag im Kyritzer Ferienzentrum am Untersee nicht: „Nutze die ganze Länge der Säge!“ Oder: „Die Arme um die Stelzen herum!“ Trotzdem – die zehn Disziplinen der „Waldolympiade“ hatten es zum Teil ganz schön in sich. Etwa 50 Ferien- und Kita-Kinder beteiligten sich an dem abwechslungsreichen Wettbewerb. Sie versuchten sich im Bogenschießen, Weitsprung, Baumstammwerfen (ein ganz kleiner Baumstamm), im Slalom, Zapfenzielwurf, Sägen oder Frisbeewerfen. Alle Ergebnisse wurden akribisch notiert, Bestleistungen ausgelassen bejubelt.

Dabei sein war alles

Schon zum wiederholten Male erwies sich bei all dem die vor einem Jahr auf dem Gelände des Ferienzentrums eröffnete „Waldwerkstatt“ (bis vor kurzem noch „Umweltwerkstatt“) des Vereins „Stattwerke“ als Glücksgriff. Nur in enger Zusammenarbeit mit ihr konnte das Ferienzentrum den Kindern eine derartig aufwendige Ferienaktion anbieten. Schließlich war eine Vielzahl an Helfern nötig, um alle Stationen auf dem weitläufigen Gelände zu besetzen. Erzieher, Ehrenamtler und auch sogenannte Ein-Euro-Jobber arbeiteten an diesem Tag Hand in Hand. Und die Kinder waren stundenlang mit Begeisterung bei der Sache. Auch wenn es sich um einen Wettbewerb mit durchaus sportlichem Anspruch handelte, ging am Ende doch niemand ohne einen kleinen Preis nach Hause. Dafür hatten die Organisatoren gesorgt.

Für die „Waldwerkstatt" ist so etwas schon fast zur Routine geworden. Leiter Stephan Lehmann und seine Helfer sind praktisch ständig in Sachen Umwelterziehung aktiv. Nicht immer ist der Holzbungalow auf dem Gelände des Ferienzentrums der Schauplatz. Das Werkstattteam besucht auch regelmäßig Schulen und Kitas, nicht nur in Kyritz. Bis nach Potsdam und Oranienburg reicht der Wirkungskreis. Manchmal geht es dabei gleich um ganze Aktionswochen mit mehreren Tagen voller Programm. „Wir hatten in diesem Jahr schon 1500 Teilnehmer“, berichtet Lehmann. Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielen dabei stets eine Rolle, wenn auch nicht immer vordergründig – wie sich bei dem gestrigen Ferienspaß zeigte.

Zentrum der Umwelterziehung

Im Ferienzentrum hat das Wirken der „Waldwerkstatt“ inzwischen bleibende Spuren hinterlassen: Schautafeln zur heimischen Natur und Hochbeete fallen ins Auge und ebenso fünf leere Holzplattformen. Auf ihnen standen ursprünglich große Tipis für Veranstaltungen. Sie wurden leider bereits kurz nach der Eröffnung der Einrichtung im vergangenen Jahr gestohlen. Trotzdem wird die „Waldwerkstatt“ nicht nur in den Ferien genutzt. Vor allem Schulklassen aus Kyritz und der näheren Umgebung nutzen die Einrichtung auch für den Unterricht.

Von Alexander Beckmann

Die Neustädter Stadtverordneten stimmten am Montag einer Kooperation für den künftigen Betrieb der bereits stillgelegten Graf-von-Lindenau-Halle zu. Die Kommune wird sich an der Betreibergemeinschaft finanziell beteiligen.

01.08.2017

Zu ihren Rindern gelangen die Neumanns zurzeit nicht. Die Tiere sind auf ihrer Weide bei Fehrbellin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin vom Wasser umgeben. Die Redaktion von Wetteronline.de kam am Dienstag nach Brunne um über die Notlage der Landwirte zu berichten.

01.08.2017

Dumm geradelt: Ohne Licht fielen die beiden Radfahrer in der Nacht zum Dienstag auf. Sie flüchteten vor der Polizei, schmissen die Fahrräder und einen Rucksack ins Unterholz. Pech für die Radler: Im Rucksack war ein Ausweis.

01.08.2017
Anzeige