Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Festumzug zum Erntefest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Festumzug zum Erntefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.08.2016
Der Wagen der Landfrauen fuhr an der Spitze des Banzendorfer Umzugs. Quelle: : Peter Geisler
Anzeige
Banzendorf

„Die Einwohner haben sich wieder sehr viel Mühe gegeben. Alle möchten, dass hier etwas passiert im Dorf“, sagt Bürgermeister Jörg Rönnebeck, bevor er zur Seite springen muss. Es ist Sonnabend, kurz vor 14 Uhr und der Festwagen der Landfrauen rollt zum Stellplatz am Dorfeingang.

Zur Galerie
Am letzten Sonnabend im August hielt es wohl kaum einen Einwohner von Banzendorf im Haus. Über 30 Festwagen hatten die Dorfbewohner für ihren Erntefestumzug geschmückt, dazu viele Grundstücke dekoriert. Mit gutem Essen und reichem Programm feierten sie bis in die späte Nacht.

Die Landfrauen auf ihrem Treckeranhänger fahren dann ein paar Minuten später auch an der Spitze des Umzuges zum Erntefest in Banzendorf. Mindestens 30 geschmückte Wagen, Rasentrecker, Handwagen und ein großer Teil der Dorfbewohner folgen. Vorbei geht es an fantasievoll dekorierten Grundstücken. Wer nicht beim Umzug mitläuft, sitzt am Straßenrand und winkt der bunten Schar zu. Eine Stunde später beginnt dann das Programm auf dem Festplatz. Es gibt Kuchen, gebacken von den Landfrauen, eine Tombola, einen Bauchredner, Kinderspiele und später am Abend Tanz mit der Band „Beatroller“.

Das Programm hat Renato Juran von der Agentur SB-Konzerte in Schönberg organisiert. Juran ist begeistert von den Banzendorfern. „Hier arbeiten jung und alt ganz wunderbar zusammen“, freut er sich und wirbt noch für die Abschlussveranstaltung am späten Abend. Eine lustige und erotische Überraschungsshow soll es geben. Auch hier sollen wieder die Landfrauen mit von der Partie sein.

Info: Weitere Bilder unter www.MAZ-Online.de/ernte-banzendorf

Von Peter Geisler

Das Sommerfest der Ruppiner Kliniken vereint Bildungsanspruch und Unterhaltung. Auch bei seiner 14. Ausgabe informierten sich wieder hunderte Gäste über neueste Entwicklungen der Medizintechnik, ließen ihre eigene Gesundheit prüfen und genossen das umfangreiche Rahmenprogramm.

31.08.2016

Der imaginäre Vorhang fällt wie jedes Jahr im Spätsommer. Dann feiert das Ensemble des Theatersommers Netzeband sich selbst und ein gelungene Saison. „Eine unendliche Geschichte“, hofft Frank Matthus, vor 20 Jahren Mitbegründer des Theatersommers. Es war ein gutes Jahr, sind sich alle einig. Zur letzten Vorstellung kamen mehr als 400 Zuschauer.

28.08.2016

Die Stadt Wittstock hat eine neue Rosenkönigin. Tanja I. übernahm das repräsentative Ehrenamt von ihrer Vorgängerin Vivien I. Die Krönung nahm Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann während des 17. Orchesterfestes am Sonnabend auf dem Marktplatz vor.

05.04.2018
Anzeige