Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Feuer macht Silvesterparty zunichte

Gartenhaus in Wittstock abgebrannt Feuer macht Silvesterparty zunichte

Das Gartenhaus in der Wittstocker Ackerstraße war gerade für die Silvesterparty hergerichtet, da nahm das Unheil seinen Lauf. Flammen züngelten unter Dach hervor. Die Feuerwehr wurde gerufen und musste das Dach teilweise abdecken, um löschen zu können.

Wittstock Ackerstraße 53.16858 12.4809251
Google Map of 53.16858,12.4809251
Wittstock Ackerstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Minikamera unter den Rock gehalten

Die Feuerwehr löschte den Brand unterm Dach des Gartenhauses in Wittstock.

Quelle: Gerd-Peter Diederich

Wittstock. Die Vorbereitungen für eine familiäre Silvesterparty im Gartenhaus in der Ackerstraße am Donnerstag waren gerade abgeschlossen, da machte ein Brand alles zunichte.

Der Eigentümer hatte schon draußen den Grill fertig vorbereitet und drinnen auch gleich den Ofen angeheizt, damit es Freunde und Familienangehörige schon gemütlich bei der nasskalten Witterung haben, als das Unvorhersehbare passierte. Plötzlich knisterte es in der hölzernen Decke. Anfangs kamen aus einer Deckenecke nur kleine Flammen, die sich schnell erweiterten.

Dichter Qualm am brennenden Gartenhaus

Dichter Qualm am brennenden Gartenhaus.

Quelle: Gerd-Peter Diederich

Die Wittstocker Feuerwehr wurde um 17.25 Uhr von der Leitstelle zur Brandbekämpfung in der Ackerstraße alarmiert. Mit 25 Menschen und fünf Fahrzeugen war sie schnell am Einsatzort. Dort bemühte sich der Laubenbesitzer bereits, mit Wasser aus einem Gartenschlauch das Feuer unter Kontrolle zu halten und eine große Ausbreitung zu verhindern. Dann griff die Feuerwehr ein und löschte aus vollen B-Schläuchen.

Plötzlich züngelten Flammen unterm Dach hervor

Plötzlich züngelten Flammen unterm Dach hervor.

Quelle: Gerd-Peter Diederich

Um die Brandausbreitung unter der Dacheindeckung zu verhindern, musste das Dach soweit abgedeckt werden, bis die vom Feuer erfassten Dachsparren freigelegt waren und gelöscht werden konnten. Um 18.37 Uhr war die Brandbekämpfung beendet. Der Eigentümer wurde mit Beobachtung und Brandwache beauflagt. Zuvor hatten Feuerwehrleute mit der Wärmebildkamera geschaut, dass keine heißen und glühenden Stelle bei den Löscharbeiten übersehen wurden.

Verletzt wurde niemand. Die geplante schöne Silvesterfeier fiel aber im wahren Wortsinn ins Wasser.

Von Gerd-Peter Diederich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg