Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehrgerätehaus wird multifunktional

Biesen Feuerwehrgerätehaus wird multifunktional

Lange stand die Frage nach einem größeren Raum für öffentliche Zusammenkünfte in Biesen im Raum. Nun liegt der Stadt Wittstock der Fördermittelbescheid für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses vor. Bis Ende des Jahres wird das Objekt zum multifunktionalen Treffpunkt umgestaltet.

Voriger Artikel
Mord in Radensleben: Leiche in Mülltonne
Nächster Artikel
Mülltonne mit Leiche stand in der Wohnung

Das Feuerwehrhaus in Biesen wird zu einem multifunktionalen Treffpunkt umgestaltet.

Quelle: Christamaria Ruch

Biesen. Jetzt ist es offiziell: Das Feuerwehrgerätehaus in Biesen kann zu einem multifunktionalen Treffpunkt umgebaut werden. Der entsprechende Förderbescheid im Rahmen der Leader-Förderung liegt seit letzter Woche der Stadt Wittstock vor. Das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung erteilte dem Vorhaben grünes Licht.

Die Gesamtkosten liegen bei 103 114 Euro. Davon werden 77 336 Euro mit Hilfe aus dem Leader-Fördertopf finanziert. Das entspricht einer 75-prozentigen Förderung. Baubeginn ist im Herbst und „noch bis Ende des Jahres müssen die Arbeiten zum Abschluss kommen“, sagt Stadtsprecher Jean Dibbert.

Das Gerätehaus verfügt über einen Schulungsraum, der auch von der Dorfgemeinschaft genutzt wird. Bisher umfasst die Kapazität 20 Plätze. Nun wird im Zuge der Umbauarbeiten die Heizung auf Gas-Brennwerttechnik umgerüstet. In diesem Zuge wird die Wand zwischen Schulungs- und Heizraum heraus gerissen. „Damit vergrößert sich die Platzanzahl im Schulungsraum um zehn auf 30“, sagt Ortsvorsteher Burkhard Schultz. Das Feuerwehrgerätehaus sowie der angrenzende Spielplatz befinden sich auf den einzigen Gemeindegrundstücken im Ort.

Neben Feuerwehr und Ortsbeirat nutzen die Ortsgruppe der Volkssolidarität, Kirchengemeinde, Vereine, Unternehmen und andere den Raum für Zusammenkünfte. Dennoch steht auch zukünftig die Feuerwehr bei der Nutzung der Räume an erster Stelle.

Auch für Rollstuhlfahrer erreichbar

Die Elektroinstallation sowie Abwasserleitung werden erneuert, Fenster und Dach erneuert, der alte Schornstein abgetragen. Hinzu kommen Maler- und Belagsarbeiten. Der Weg zum Feuerwehrgerätehaus wird ebenfalls saniert und die Treppenstufen zum Gebäude durch eine geneigte Ebene ersetzt. Damit ist das Gebäude auch für Rollstuhlfahrer oder Rollatoren bequem erreichbar.

„Bei dieser Nachricht herrscht eine absolut positive Stimmung im Dorf, denn der Treffpunkt ist sehr wichtig und trägt zum Dorfleben bei“, sagt Burkhard Schultz.

„Auch weil dieses Gebäude das einzige im öffentlichen Bereich in Biesen ist, freuen wir uns auf den Umbau“, so der Ortsvorsteher.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg