Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Feuerwehrsenioren feiern bei Blasmusik
Lokales Ostprignitz-Ruppin Feuerwehrsenioren feiern bei Blasmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.07.2017
Klaus Krüger leitete zum letzten Mal den Frühschoppen als Vorsitzender. Er bleibt mit Ehefrau Gertrud aber im Vorstand. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Herzsprung

Dieser 18. Frühschoppen der Seniorenkameradschaft im Altkreis Wittstock war für den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Klaus Krüger ein besonders emotionaler, war es doch der letzte, den er leiten durfte. Bereits im Januar hatte der 80-Jährige beim Kameradschaftstreffen den Staffelstab an seinen Sohn Jörg abgegeben. „Den nächsten Frühschoppen wird er leiten“, kündigte Klaus Krüger an. Dabei bedankte er sich bei den zahlreich erschienen Gästen, Kameraden und Weggefährten.

Klaus Krüger (r.) übergab an Sohn Jörg. Quelle: Christian Bark

An die 180 Besucher waren am Sonntagvormittag in die Freilichtbühne nach Herzsprung gekommen, um bei Getränken und Musik des Wittstocker Blasorchesters miteinander zu feiern, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen – besonders mit den „Jungen“, also noch aktiven Kameraden. So wie Heiligengrabes Gemeindebrandmeister Mathias Jennrich. „Ich bin immer wieder gerne hier, das macht Lust auf später“, sagte er. In der vor 26 Jahren gegründeten Seniorenkameradschaft sind aktuell an die 200 Mitglieder organisiert. „Die Zahl ist in den vergangenen Jahren stabil geblieben“, berichtete Klaus Neumann.

An die 180 Gäste, darunter zahlreiche Kameraden waren nach Herzsprung gekommen. Quelle: Christian Bark

Erweitert hat sich hingegen der Vorstand. Der zählt nun acht Leute. Neben Egon Blüschke, Harald Person, Harald Grubbert, Ilse Baack und Gertrud Krüger stoßen noch Wolfgang Gesche und Uwe Hahn dazu. Außerdem wird Klaus Krüger als Ehrenvorsitzender Mitglied des Vorstands bleiben, wie er sagte. Stolz war er, dass er neben dem künftigen Vorsitz auch die Leitung des Frühschoppens an „den Sohn seiner Frau“, wie Klaus Krüger witzelte, übergeben konnte. Der will den Kurs seines Vaters und das Level der „hervorragenden“ Arbeit beibehalten. „Das geht aber nur gemeinsam mit allen Kameraden, alleine ist man nichts“, betonte der 58-Jährige beim Frühschoppen.

Aus diesem Grunde sei auch der Vorstand entsprechend erweitert worden. „Wir haben so viel zu tun und sind oft unterwegs, da hilft etwas Verstärkung“, berichtete Jörg Krüger. Zum Beispiel bei Geburtstagsfeiern, Goldenen Hochzeiten aber auch bei Beerdigungen.

Von Christian Bark

Der Klostergarten zeigte sich zum Kyritzer Stadtfest mittelalterlich mit Musik, Theater und Piratenfest. Ein Schmied stellte zum Beispiel Essdorne her und verkaufte die geschmiedeten Einzinker. Auch die neue Ausstellung beim Heimatverein zum Thema Hanse war geöffnet.

05.07.2017

Die Hansemeile beim Kyritzer Stadtfest in der Hamburger Straße fiel etwas kleiner aus als ursprünglich geplant, hatte aber trotz des schlechten Wetters einiges zu bieten. Dort gaben zum Beispiel Schuhmacher und Seiler einen Einblick in ihre Arbeit.

05.07.2017

Dass die Freyensteiner stolz auf ihren Status als „Stadt“ sind, zeigten sie am Wochenende einmal mehr. Beim historischen Spektakel zum diesjährigen Stadtfest ging es um die Verleihung der Stadtrechte vor 730 Jahren. Im Schlosspark luden zudem Mitmach- und Getränkestände zum Amüsieren ein, was viele Bewohner und Gäste auch bei Regen zur Feier lockte.

02.07.2017
Anzeige