Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Firmenerweiterung bei Kampehl
Lokales Ostprignitz-Ruppin Firmenerweiterung bei Kampehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 30.11.2015
Das Firmengelände nahe der B 5 wird deutlich erweitert. Quelle: privat
Anzeige
Kampehl

Die Erdarbeiten im Neustädter Gewerbegebiet Nord bei Kampehl zogen schon seit einigen Wochen neugierige Blicke auf sich. Jetzt geht das Bauen aber erst richtig los. Bauherr ist die Firma „B+S Landtechnik“ gleich nebenan. „Wir wollen uns erweitern, um besseren Service bieten zu können“, sagt Geschäftsführer Stefan Sprock. Entstehen sollen eine Halle zum Unterstellen von Maschinen und Geräten sowie ein Ausstellungsgelände für Landtechnik.

„Außerdem werden wir unsere bestehende Werkstatt massiv erweitern“, kündigt Stefan Sprock an. Die Werkstatt für kleinere Geräte zur Rasen- und Grundstückspflege soll einen eigenen, von Treckern und Mähdreschern abgetrennten Bereich erhalten. Um all das zu betreiben, habe das Unternehmen auch schon neue Mitarbeiter eingestellt, so Sprock. „Das Geschäft läuft. Aber momentan schaffen wir es kaum noch“, begründet er die Investition. B+S betreibt Filialen in Grabow, Osterburg, Klietz und Neustadt.

Von Alexander Beckmann

Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren des Landkreises Ostprignitz-Ruppin müssen einmal im Jahr zum Training. Dann geht es durch einen Parcours, in dem keine Pore trocken bleibt. Die Anlage befindet sich in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises in Kyritz. Auch die Feuerwehrleute dieser Stadtwehr kämpften sich jüngst wieder durch den Schwitzkasten.

30.11.2015
Ostprignitz-Ruppin Chef der Neuruppiner NWG: Abschied nach 25 Jahren - Walter Tolsdorf vor dem Ruhestand

Seit 25 Jahren leitet Walter Tolsdorf die Neuruppiner Wohnungsbaugesellschaft NWG. Diese ist mit mehr als 3600 Wohnungen der größte Vermieter in der Region. Nun muss sich gelernter Betonbauer Tolsdorf, der gerade 65 wurde, auf seinen Abschied vorbereiten. Weitermachen will er als CDU-Kreistagsabgeordneter und als ehrenamtlicher Handelsrichter.

30.11.2015

Die Agip-Tankstelle bei Liebenthal stand vor rund elf Monaten in Flammen. Sie brannte komplett aus. Seither läuft der Betrieb provisorisch. Doch ein Ende ist in Sicht: Sie wird jetzt wieder aufgebaut. Laut Inhaber Volkmar Leja könnte sie schon Mitte März 2016 wieder eröffnet werden.

27.11.2015
Anzeige