Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Flüchtender Mann verletzt zwei Polizisten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Flüchtender Mann verletzt zwei Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 12.01.2018
Zwei Polizisten wurden in Rheinsberg verletzt. Quelle: dpa
Rheinsberg

Zwei Polizeibeamte wurden Donnerstag Nachmittag bei einer Auseinandersetzung mit einem 35-Jährigen in der Nähe des Rheinsberger Bahnhofs leicht verletzt. Der 35-Jährige war um 12.15 Uhr mit einem 77-jährigen Bungalowbesitzer in Untermühle in Streit geraten, da er dort unberechtigt übernachtet hatte. Er hatte den 77-Jährigen angegriffen und geschlagen. Er beschädigte den Pkw des Mannes und entwendete ein mobiles Navigationsgerät. Der 77-Jährige flüchtete und verständigte die Polizei.

Auf der Flucht zu Fall gebracht

Als die Beamten den 35-Jährigen in der Bahnhofstraße feststellten, versuchte er zunächst zu flüchten und musste zu Boden gebracht werden. Er trat um sich und verletzte zwei Beamte leicht, sie blieben weiter dienstfähig. Der 35-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig festgenommen.

Gestohlenes Navi im Rucksack gefunden

Aufgrund seiner psychischen Verfassung wurde der Mann mit dem Rettungswagen von Polizeibeamten begleitet in ein Krankenhaus gebracht. Ein Arzt bescheinigte ihm die Gewahrsamstauglichkeit, so dass er im Anschluss in den Polizeigewahrsam gebracht werden konnte. Das zuvor entwendete Navigationssystem konnte in seinem Rucksack gefunden und sichergestellt werden.

Freitagmittag ordnete ein Richter im Amtsgericht Untersuchungshaft an. Der 35-Jährige sitzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Von MAZ-online

In Stüdenitz sind freilaufende Haustiere offenbar akut in Gefahr: Eine Katze wurde durch ein Tellereisen schwer verletzt und musste getötet werden. Nicht umsonst ist diese Art von Fallen seit Jahrzehnten verboten. Allerdings sind die Geräte immer noch verbreitet.

15.01.2018

Das regenreichste Jahr seit Beginn der Messungen brachte vielen Bauern Verluste. Überschwemmte Felder vernichteten die Ernte oder verhinderten, dass die Landwirte auf der Scholle arbeiten konnten. Im Vorfeld erfroren viele Obstblüten im Frühjahr durch Frost. Etlichen Tieren sicherte der viele Regen indes das Überleben.

06.03.2018

Der Ambulante Hospizdienst Kyritz bietet einen neuen Kurs zur Sterbebegleitung an. Er soll Mitte Februar beginnen mit einem Kennenlernabend. Interessenten können sich beim Hospizdienst anmelden.

12.01.2018