Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fördergeld für Kita-Sanierung ist jetzt da

Rheinsberg Fördergeld für Kita-Sanierung ist jetzt da

Die Stadt Rheinsberg bekommt finanzielle Unterstützung bei der Sanierung der Kita „Spatzennest“. Land und Bund haben jetzt der Kommune insgesamt 270 000 Euro für die Erneuerung des maroden Gebäudes in der Stadionsiedlung versprochen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich in November losgehen.

Voriger Artikel
Verliebt in einen Ausländer
Nächster Artikel
Neuregelung der Hafendorfsteuer erst 2017

Bald können die Bauarbeiten an der Rheinsberger Kita „Spatzennest“ beginnen.

Quelle: Celina Aniol

Rheinsberg. Woche um Woche haben die Rheinsberger auf diese Nachricht gewartet. „Jetzt ist endlich der Fördermittelbescheid für die Kita ,Spatzennest’ da“, verkündete gestern der Vize-Bürgermeister Andreas Neubert. 270 000 Euro bekommt die Prinzenstadt aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“. Um das marode Kindergartengebäude vollständig sanieren zu können, gibt sie aus eigener Tasche weitere 330 000 Euro dazu. Mit der Gesamtsumme von 600 000 Euro will Rheinsberg das undichte Dach und die Fassade erneuern, aber auch die Räume einer Frischekur unterziehen. Dabei wird die Stadt auch den aktuell vom Familienzentrum genutzten Flügel miteinbeziehen. Dort sollen nach der Sanierung zusätzliche Kita-Plätze entstehen.

„Ich gehe davon aus, dass wir Anfang oder Mitte November mit den Arbeiten beginnen können“, sagt Bauamtsleiter Guido Brückmann, der noch in dieser Woche die Ausschreibungen rausschicken will. „Unser Ziel ist es, das Dach und die Fassade noch in diesem Jahr abzuschließen.“ Die Instandsetzung der Innenräume werde hingegen erst 2017 zu Ende gebracht. Das Rathaus will, dass zuerst der Gebäudeflügel erneuert wird, in dem derzeit das Familienzentrum untergebracht ist. Dieses soll dauerhaft in ein von der Wohnungsgesellschaft Rewoge zur Verfügung gestelltes Objekt umziehen. Wohin, das ist im Rathaus noch nicht bekannt. Wenn dieser erste Kitahaus-Teil erneuert ist, ziehen die Kinder in diesen Flügel. Dann kann das restliche Gebäude saniert werden.

Von Celina Aniol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg