Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Förderverein als kultureller Motor

Dreetz Förderverein als kultureller Motor

Der 36 Mitglieder zählende Dreetzer Förderverein betreibt die Heimatstube im Ort und organisiert einen Großteil des kulturellen Lebens in der Gemeinde. Ein Vortrag im Gemeindesaal zur Fabrik der Deutschen Sprengchemie, der wegen des gewaltigen Zuspruchs zwei Mal gehalten werden musste, bildete den Auftakt interessanter Veranstaltungen diesen Jahres.

Voriger Artikel
A 24: Unfallfahrer kommt mit Schrecken davon
Nächster Artikel
Kindertotenlieder im Schloss

Auch in der zweiten Vortragsrunde war der Saal proppevoll.

Quelle: Reichel

Dreetz. Der Dreetzer Förderverein, der im Dorf mit viel Energie und Herzblut die Heimatstube betreibt, ist dort zweifellos der kulturelle Motor und dies auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Eine Hand voll engagierter Vereinsmitglieder, darunter Joachim Ribbe und Jörg-Peter Kröhnke, füllen die Heimatstube mit Leben und organisieren in loser Folge Heimatabende, an denen sie zu bestimmten Themen Vorträge halten.

In diesem Jahr thematisierten sie die geheimnisumwitterte Fabrik der Deutschen Sprengchemie, deren zerstörten Reste bis heute im nahegelegenen Wald zu finden sind. Beim ersten Vortrag vor einer Woche war der große Saal im Gemeindezentrum regelrecht überfüllt. Auch bei der Wiederholung am vergangenen Freitag kamen mit fast 200 Besuchern wieder überraschend viele Interessierte. „Dass so viele an diesem Thema interessiert sind, hätten wir nicht zu träumen gewagt“, sagte Jörg Ribbe, einer der beiden Referenten des Vortrages zur Sprengchemie.

Höhepunkte im Vereinsleben

Nächster Höhepunkt im Vereinsleben ist der von ihnen, der Gemeinde und der Revierförsterei gemeinsam organisierte MAZ-Osterspaziergang im Arboretum Lüttgen Dreetz. „Dort wird es neben den beliebten Osterspaziergängen im Wald auch eine Führung durch das Werksgelände geben“, berichtete Vereinsschatzmeister Martin Petras. Die beiden Heimatstubenfeste im Mai und im Oktober gehören lange schon zur festen Größe und es wird sie auch in diesem Jahr geben. Beim Arboretumsfest im Sommer wird der aktuell 36 Mitglieder zählende und Anfang der 1990-er Jahre gegründete Verein ebenfalls kräftig mitmischen. Die 680-Jahrfeier von Dreetz am 16. und 17. Juni ist derzeit in der heißen Planungsphase.

650-Jahr-Feier im Blick

Bei der Gelegenheit wird auch der 30. Geburtstag der Heimatstube angemessen mit einem bunten Programm gewürdigt. „Eine Ausstellung zur 650-Jahr-Feier im Jahr 1987 war die Keimzelle, aus der dann die rasch die Heimatstube wurde“, berichtete Heike Albrecht, die seit der Wiederbelebung des Vereins im Jahr 2003 die Vereinsvorsitzende ist.

Beim Herbstfest im Arboretum und auch beim Weihnachtsmarkt sind erneut Besucherrekorde zu erwarten. Eine Silvester-Party im Gemeindesaal bildet den krönenden Abschluss der Veranstaltungsreihe des Vereins.

Mehr Infos unter: www.gemeinde-dreetz.de

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg