Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Frau fällt aus Liebe auf Betrüger herein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Frau fällt aus Liebe auf Betrüger herein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 20.09.2016
Nichts war der Frau zu teuer für den Fremden. Quelle: dpa
Anzeige
Rheinsberg

Eine Rheinsbergerin ist – offenbar aus Liebe – auf einen Betrüger hereingefallen. Sie hatte im Jahr 2014 via Skype einen Mann kennengelernt, der sich als afghanischer Mitarbeiter der amerikanischen Armee ausgab. Er erzählte der Frau, dass seine Entlassung bevorstehe. Um dem Mann, der ihr mit der Zeit immer vertrauter geworden war, einen Besuch in Deutschland zu ermöglichen, überwies sie ihm über mehrere Monate Geld über Western Union.

Als das Geld ausblieb, ließ er sich Handys schicken

Als die Rheinsbergerin den monatlichen Betrag nicht mehr aufbringen konnte, machte ihr der Mann einen anderen Vorschlag: Sie sollte Mobiltelefone auf ihren Namen bestellen und an ihre Anschrift liefern lassen, um die Geräte im Anschluss nach Ghana weiterzuschicken, wo er inzwischen lebte. Der Mann hatte versprochen, ihr im Gegenzug das Geld für die Handys zu überweisen.

Strafanzeige nach bösem Erwachen

Insgesamt erhielt die Frau 22 Mobilfunktelefone, die sie wie verabredet weiterleitete. Die Zahlungen des Mannes blieben jedoch aus. Durch die geleistete finanzielle Unterstützung sowie die offenen Rechnungen der bestellten Mobilfunktelefone hat sich die Frau verschuldet. Am Montag erstattete sie nun Strafanzeige wegen Betruges.

Von MAZonline

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 20. September - Geldbörse im Neuruppiner Reiz geklaut

Ein Unbekannter kam einem 73-Jährigen am Montag um 10.30 Uhr beim Einkaufen im Reiz in Neuruppin zu nahe und entwendete die Geldbörse aus dessen Gesäßtasche. Der 73-Jährige stand an der Kasse an. Als er den Diebstahl feststellte, war der Unbekannte weg. In der Geldbörse waren persönliche Dokumente und Geld. Schaden: etwa 650 Euro.

20.09.2016

Die Grundstücke von Anwohnern am Schwarzen Weg in Königsberg wurden bei starken Regengüssen immer wieder überschwemmt. Jetzt reagierte die Gemeinde Heiligengrabe und entschärfte die Situation. Die Straße bekam eine neue Decke, womit das Gefälle verändert wurde. Außerdem wurde eine Versickerungsmulde geschaffen.

20.09.2016

Seit acht Jahren trommeln die Mitglieder vom Dorfverein Eichenfelde zu Veranstaltungen. Egal ob eine Feier ansteht oder Sportler sich beim Triathlon die Kräfte messen – der Verein ist weit über die Dorfgrenzen bekannt. Doch beim Blick in die Geschichte wird klar, dass der Verein eher zwangsweise gegründet wurde.

23.09.2016
Anzeige