Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Frau stirbt im Ruppiner See
Lokales Ostprignitz-Ruppin Frau stirbt im Ruppiner See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 24.08.2015
Badestelle Wuthenow am Ruppiner See.  Quelle: Geisler
Anzeige
Wuthenow

 Erneut liegt der Schatten eines Badeunfalls auf diesem Sommer. Im Ruppiner See (Ostprignitz-Ruppin) ist eine 78 Jahre alte Frau ertrunken. Sie wurde am Freitagabend aus dem Wasser geborgen. Nach Angaben der Polizei hatte sie auf der Wasseroberfläche getrieben. Rettungskräfte konnten am Ufer nichts mehr für sie tun, die Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes scheiterten.

Badegäste ziehen Leiche aus dem Wasser

Die Seniorin war mit ihrem Mann zum Schwimmen an eine Badestelle des Ruppiner Sees unweit des Ortes Wuthenow gekommen. Beide stammen aus der Region. Rettungskräfte der DLRG Havelberb haben die Leiche nach Angaben einer Polizeisprecherin an Land gezogen. Die Polizei selbst wurde um 19.40 Uhr informiert.

18 Menschen in Brandenburgs Gewässern gestorben

In Brandenburgs Gewässern sind mit dem tragischen Todesfall der 78-Jährigen insgesamt 18 Menschen in diesem Sommer 2015 gestorben. Häufig ist Selbstüberschätzung ein großes Problem. „Da nimmt man sich etwa ein ankerndes Schiff oder eine Boje als Zielmarke und denkt nicht daran, dass man auch noch den Rückweg schaffen muss“, sagt der Einsatzleiter der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Jens Serber.

Von MAZonline

Vor zwei Wochen waren Polizisten telefonisch zu einer hilflosen Person nach Pritzwalk gerufen worden. Dabei handelte es sich zum Glück nur um eine Puppe. Aber nicht um irgendeine, sondern um Lotte aus Jabel. Die wirbt nun wieder fürs Erntefest.

25.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Jabel hat jetzt seine Bücherzelle - Lesepunkt in der Dorfmitte

Das bringt Leben ins Dorf. In Jabel wurde jetzt eine Telefonzelle aufgestellt, die als Tauschbibliothek genutzt werden soll. Die Gemiende Heiligengrabe hat 13 solcher Zellen angeschafft, die Jabeler ist die erste davon, die ihren Standort bereits gefunden hat.

24.08.2015

Wohin mit alter Kleidung? Bei den Kleiderkammern können Textilien und Haushaltsgegenstände abgegeben werden, die Nachfrage ist groß. Außerdem gibt es zahlreiche Container. Doch nicht immer ist klar, was mit den Spenden passiert. Dahinter steht stellenweise ein lukratives Geschäftsmodell.

24.08.2015
Anzeige